07.10.2016, 11:00 Uhr

Wie Büroarbeiter Spaß am Sport finden

Vom Bürosessel rein in die Sportschuhe - so klappt es! (Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Menschen, die in der Arbeit untertags viel sitzen, finden in der Bewegung einen guten Ausgleich. Was theoretisch gut klingt, hapert meistens in der Praxis. Zu viele Ausreden wirken dem guten Vorsatz entgegen. Erfahren Sie, wie Sie Ihrer Motivation auf die Sprünge helfen.

Wer selbst an den eigenen Überredungskünsten scheitert, braucht ein „Zugpferd“. Spannen Sie einen Arbeitskollegen oder einen Freund zum abendlichen Fitnesstraining ein. Eine fixe Verabredung spornt dazu an, die eigene Bequemlichkeitszone zu verlassen. Außerdem sorgt Team-Sport für mehr Spaß und wird deshalb gar nicht als "Qual" wahrgenommen. Das gemeinsame, freilich alkoholfreie Getränk im Anschluss schafft einen zusätzlichen Anreiz.

Mit dem Schrittzähler unterwegs

10.000 Schritte sollte man täglich gehen. Aber wissen Sie auch, wie lange Sie dafür tatsächlich auf den Beinen unterwegs sein müssen? Ein Schrittzähler schafft Kontrolle. Und kann den eigenen Ehrgeiz erwecken. Wer abends sein Soll-Ziel noch nicht erreicht hat, baut noch eine kleine Extrarunde ein.

Weitere Tipps, wie Sie Ihren inneren Schweinehund überwinden finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.