13.03.2016, 15:04 Uhr

Turbobier rockten Fan-Garage in Rohrbach an der Gölsen

Turbobier besuchen die jugendfreundlichste Gemeinde in Niederösterreich 1994/95: Rohrbach an der Gölsen. (Foto: Turbobier)

Einen unvergesslichen Abend bescherten die Wiener Austropunks Turbobier ihren Fans Christian Hofecker und David Schierhuber am Freitag, dem 11. März.

Mit ihrem Bewerbungsvideo überzeugten die beiden Rohrbacher Christian Hofecker und David Schierhuber die Wiener Turbobier. So brachte die Punk-Band die Garagenwände in der 1.700-Einwohner-Gemeinde zum Wackeln. 50 Freunde drängten sich in den Raum, in dem normalerweise die Familienkutsche parkt.

40 Grad Raumtemperatur, Luft zum Schneiden, druckvoller Sound und knöcheltiefe Bierlacken, doch Hausherrin Traudi nahms gelassen: "Ich war Tagesmutter, bei mir sind bis zu 13 Kinder rumgelaufen. Ich bin das gewohnt."

Das Garagen-Konzert verlosten Turbobier als Dank für die Unterstützung beim Voting zu den "Amadeus Austrian Music Awards". Bei diesem österreichischen Musikpreis sind die Wiener Punks in der Kategorie "Hard & Heavy" nominiert. Die Verleihung findet am 3. April statt.

Pogo lobt "Drangla-Qualität"

Turbobier-Sänger Marco Pogo: "Die Rohrbacher haben mit dem Video Drangla-Qualität bewiesen. Wer so selbstlos die Leber opfert, um für die Kumpanen ein Konzert zu gewinnen, der hat unseren tiefsten Respekt. Uns war schnell klar, dass wir hier spielen werden."

Hausherrin Traudi, die von Sprössling David vor vollendete Tatsachen gestellt wurde und vom Konzert erst vier Tage vorher erfuhr, ließ sich selbiges natürlich nicht entgehen. Dass im künftigen EM-Hit "Fuaßboiplotz" die Zeile "Da Traude dea g’hert die Kantine und die håt fia uns immer wås zum tschechern" vorkommt, ist zwar reiner Zufall – war aber Gaudium des Abends.

Traudis Crowdsurf-Premiere

Die dankbaren Jugendlichen trugen ihre Traudi sogar auf Händen – ihr erster Crowdsurf! Die Band gab alle Hits, von "Blaue Kappe, Grüne Kappe", dem "Dranglalied" bis zum Helene-Fischer-Cover "Arbeitslos" zum Besten, während vor der Tür die Polizei in der Siedlung patroulierte, sich aber ruhig verhielt.

Turbobier – "Fuaßboiplotz"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.