15.06.2016, 13:22 Uhr

Trinkgeld: Grüne fordern weniger Abgaben

Die Oppositionspartei will die Sozialversicherungspflicht für Trinkgeld einschränken.

Derzeit muss für Trinkgeld zwar keine Steuer aber monatlich pauschal ein Beitrag zur Sozialversicherung gezahlt werden. Das gilt auch, wenn der Arbeitnehmer Urlaub macht oder im Krankenstand ist. Für diese Zeit, in denen kein Trinkgeld eingenommen werden kann, wollen die Grünen das Pauschale aussetzen. Einen dementsprechenden Antrag bringen die Grünen laut einer Aussendung vom 15. Juni in den Nationalrat ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.