21.03.2016, 08:45 Uhr

MEINUNG: Wir müssen auf unsere Wälder aufpassen

Unsere Wälder sind wunderbare Erholungsgebiete. (Foto: Herbert Edenhauser)
In Österreichs Wäldern stehen 3,4 Milliarden Bäume. Im Holz der Bäume und im Waldboden sind drei Milliarden Tonnen CO2 gebunden. Das ist 35-mal die österreichweite CO2-Emission eines Jahres, wie das Magazin „zuschnitt 51“ von „proHolz Austria“ einmal errechnet hat.

Fast die Hälfte Österreichs ist mit Wald bedeckt

Fast die Hälfte Österreichs ist mit Wald bedeckt. Den meisten Wald haben Steiermark und Kärnten mit rund 61 Prozent der Landesfläche. In Österreich wächst mehr Wald nach, als gerodet wird. In den vergangenen 50 Jahren wurden laut den Bundesforsten 300.000 Hektar wieder aufgeforstet oder wuchsen nach. Das ist größer als die Fläche von Vorarlberg (250.000 Hektar).

Der Klimawandel setzt unseren Wäldern enorm zu

Aber trotzdem: Unserem Wald geht es nicht gut. Das hat mit dem Klimawandel zu tun. Orkan-Katastrophen wie 2002, 2007 und 2008 sowie Überflutungen wie 2002 und 2012 und die Hitze im Vorjahr setzen unserem Wald ziemlich zu.

Das darf uns nicht egal sein. Einerseits weil in Österreich über 250.000 Menschen vom Wald und seinem Holz leben. Und andererseits weil unsere Wälder einzigartige Naturschätze sind. Wir alle sollten daher unsere Wälder schützen und auf sie aufpassen. Nicht nur am Tag des Waldes sondern immer.

Das könnte Sie auch interessieren:

* Lebensbaumkreis als Vermittler zwischen Mensch, Natur und Kultur
* Der Baum des Jahres 2016: Die Eiche
* Lainzer Tiergarten: Ein Urwald entsteht in Hietzing
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
3.935
Sabine Miesgang aus Land Österreich | 18.03.2016 | 12:29   Melden
178
Karl Maurer aus Krems | 23.03.2016 | 11:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.