18.05.2016, 15:29 Uhr

"Open Bauernhof" gibt Einblick in bäuerlichen Alltag

Am 5. Juni 2016, dem Tag der offenen Bauernhoftür, haben Stadtmenschen die Gelegenheit, die Arbeit auf einem Bauernhof hautnah zu erleben. (Foto: Pixabay/CC0)

Am 5. Juni ist europaweit der Tag der offenen Bauernhoftür. In Österreich öffnen 23 landwirtschaftliche Betriebe interessierten Bürgern ihre Hoftüren.

ÖSTERREICH. Wer wissen will, wie eine Kuh gemolken wird, wo die Hühner Eier legen oder wie Weizen angebaut wird, kann das am 5. Juni tun. Geht es um Landwirtschaft, reden viele Menschen mit, aber nur Wenige wissen, wie der Alltag der Bauern tatsächlich aussieht.

Dialog zwischen Stadt und Land stärken

In der Landwirtschaft sind drei Prozent der österreichischen Bevölkerung beschäftigt. Den Aufruf des Europäischen Bauernverbands Copa zum Tag der offenen Bauernhoftür nahm die Österreichische Jungbauernschaft daher zum Anlass, hierzulande den "Open Bauernhof" zu veranstalten und so "den Dialog zwischen Stadt und Land auszubauen" und "den Konsumenten ein unverfälschtes Bild der österreichischen Landwirtschaft" zu zeigen.

Eine Liste der teilnehmenden Betriebe finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.