14.04.2016, 08:05 Uhr

Fortlauf-Schutz bringt Haustiere wieder sicher nach Hause

Mit Chip und Fortlauf-Schutz können entlaufene Tiere ganz sicher identifiziert werden. (Foto: Bilderbox)
Tierärzte stellen in letzter Zeit immer häufiger fest, das zweifelhafte Züchter zu minderen Microchips bei der Welpenkennzeichnung greifen. DIe Chips beginnen im Gewebe des Tieres zu wandern oder sind defekt und können im Notfall dann nicht eingelesen werden. Aus diesem Grund entwickelten die Tierfreunde Österreich den Fortlauf-Schutz. Es handelt sich dabei um eine kleine, federleichte Hülse aus rostfreiem Aluminium, die ein Datenblatt mit der Notruf-Hotline der Tierfreunde Österreich enthält. Diese ist 24 Stunden am Tag erreichbar – und kann jederzeit nicht nur die Herkunft sondern auch die Vertrauenspersonen des Tieres ermitteln. Mit beiden Lösungen, kommen vermisste Tiere schnell und sicher wieder heim.
Interessierte Tierhalter können sich unter www.tierfreunde.org registrieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.