21.09.2016, 14:51 Uhr

Koffein-Kick mit Kult-Komponente

Wir zelebrieren unsere Tasse Kaffee. In erster Linie steht beim Kaffeekonsum stets der Genussfaktor. (Foto: WavebreakmediaMicro/Fotolia.com)

Egal, ob als Muntermacher oder als reines Genussmittel – die Österreicher können sich ein Leben ohne Kaffee nicht vorstellen.

Gehören Sie auch zu jenen Menschen, die in der Früh besser erst angesprochen werden sollten, nachdem die erste Tasse Kaffee konsumiert wurde? Keine Sorge, Sie sind nicht allein. Mit einem täglichen Kaffeekonsum von durchschnittlich 2,9 Tassen liegen wir Österreicher konstant im europäischen Spitzenfeld. Schon eher überraschend in der vom Marktforschungsinstitut GfK durchgeführten Studie ist die Tatsache, dass in mehr als der Hälfte der Haushalte das "braune Gold" bereits "einzeln" daher kommt, sprich aus einer Kapsel oder einem Pad. Bei lediglich 34 Prozent der Österreicher rinnt der Kaffee noch durch einen Filter.

Von Österreich in die Welt

Nicht nur in Österreich wird am 1. Oktober der "Tag des Kaffees" zelebriert, auch die ICO, die International Coffee Organisation, hat im Vorjahr den 1. Oktober zum Feiertag für den Kaffee erklärt. "Der ‚Tag des Kaffees‘ hat österreichische Wurzeln, vor 15 Jahren haben wir als die Ersten in Europa diesen Ehrentag für unser Lieblingsgetränk ins Leben gerufen. Wir begrüßen es sehr, dass das erfolgreiche Konzept nun um die Welt geht und überall dem Genuss einer guten Tasse Kaffee gehuldigt wird,“ freut sich Harald J. Mayer, Präsident des Österreichischen Kaffeeverbandes über die internationale Popularität.

Land der Kaffeevariationen

Die Wiener Kaffeehäuser sind nicht nur eine Institution, sondern von der Unesco auch zum Weltkulturerbe erkoren. So bunt die Kaffeehauslandschaft ist, so vielfältig sind auch die Varianten, in denen das beliebte Heißgetränk genossen wird: schwarz, braun, klein, groß, mit und und ohne Zucker. Nirgends sonst gibt es so viele unterschiedliche Kaffeekreationen wie bei uns. Nicht weniger als 40 verschiedene Kompositionen finden sich auf den Getränkekarten: Laut einer Studie von Mindtake Research vom November 2015 ist dabei österreichweit der Cappuccino am beliebtesten, 58 Prozent der Kaffeetrinker bestellen den italienischen Klassiker. Immerhin 38 Prozent bevorzugen Caffé Latte, von 32 Prozent wird ein Verlängerter bestellt. Egal, was letztendlich in der Tasse ist, was zählt, ist der Genuss. Nicht umsonst gelten die österreichischen Kaffeehäuser als Orte, "in denen Zeit und Raum konsumiert werden, aber nur der Kaffee auf der Rechnung steht."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.