23.07.2016, 06:00 Uhr

So kommen Ihre Pflanzen gut durch die Hitzeperiode

Pflanzen brauchen Liebe und viel Wasser....zumindest bei diesen Temperaturen. Wer verreist, sollte daher Verwandte, Freunde und Nachbarn zum Gießen "verpflichten". (Foto: Senft und Partner PR)

Es grünt so grün...allerdings nur wenn man dafür sorgt, dass die grünen und bunten Lieblinge auf dem Balkon oder im Garten nicht verdursten.

Die Urlaubszeit bedeutet für Garten- und Balkonpflanzen oft eine Durststrecke, denn wenn nicht ausreichend nass von oben kommt, bleiben sie bei den sommerlichen Temperaturen oft auf der Strecke. Vor Urlaubsantritt sollte man sich also rechtzeitig um die Versorgung seiner Flora in Haus und Garten kümmern.

Weniger Unkraut, mehr Komfort für die Kulturpflanzen
Im Sommer wächst Unkraut schnell, blüht rasch, samt sich innerhalb kurzer Zeit aus und nimmt den Zierpflanzen Wasser weg. Eine Mulchschicht verhindert die Ausbreitung von Unkräutern und die Pflanzen kommen länger ohne Wasser aus.

Lockere Erde leitet besser
Auf den Beeten oder in Pflanzkästen verdunstet weniger Feuchtigkeit, wenn die Erde gelockert ist – so wird das Wasser besser zu den Wurzeln geleitet.

Kurz, kürzer, aber nicht zu kurz
Auch der Rasen sollte nochmals gemäht werden, jedoch nicht zu kurz, damit der Boden nicht zu stark austrocknet.

Topf ist nicht gleich Topf
In Plastiktöpfen hält sich die Feuchtigkeit länger als in Tontöpfen. In schwarzen Plastiktöpfen heizt sich die Erde sehr stark auf. Deshalb sollte man sie im Sommer beschatten oder helle Kunststofftöpfe verwenden.

Ab in den Schatten:
Wichtig für vor allem südseitig gelegene Balkone, Terrassen oder Gärten ist ein passender Sonnenschutz. Kübelpflanzen schiebt man am besten an einen schattigen, windgeschützten Ort. Dort verdunstet das Wasser am wenigsten.

Wenn die Nachbarn selbst auf Urlaub sind
Wer keinen Gießdienst organisieren kann oder möchte, kann auch eine automatische Bewässerung installieren. Am besten tut man das bereits einige Zeit vor der Abfahrt, damit noch Zeit zum Beobachten und Adjustieren bleibt.

Und: Nie bei Sonne auf Pflanzen gießen, sie verbrennen sonst!
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
47.732
Harald Schober aus Weiz | 24.07.2016 | 08:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.