09.03.2016, 08:22 Uhr

Weltweites Praktika-Netzwerk für Grazer Medizinstudenten

Netzwerk bietet Mobilitätsangebote für Medizinstudenten in 39 Ländern. (Foto: Med Uni Graz)
Innovative und mehrfach ausgezeichnete Lehrmodelle prägen die Ausbildung an der Medizinischen Universität Graz. „Im Rahmen der Internationalisierungsstrategie hat die Med Uni Graz aktuell eine Kooperation mit der Association of American Medical Colleges abgeschlossen (AAMC). Die Initiative Global Health Learning Opportunities GHLO der AAMC ermöglicht den Studierenden der Med Uni Graz somit, künftig ein großes Angebot an begehrten Famulaturplätzen in den USA nutzen zu können“, gibt Doris Lang-Loidolt einen Ausblick. GHLO ist ein internationales Mobilitätsprogramm der Association of American Medical Colleges (AAMC). Das GHLO Netzwerk besteht aus Institutionen in über 39 Ländern mit beinahe 2.000 Mobilitätsangeboten im klinischen Bereich sowie Forschungsbereich.
GHLO richtet sich an Studierende in den letzten Studienjahren und bietet globale Mobilitätsmöglichkeiten. Eine Liste aller teilnehmenden Institutionen ist unter https://www.aamc.org/services/ghlo/institutions/ abrufbar.

Die Medizinische Universität Graz ist diesem Netzwerk kürzlich beigetreten. Med Uni Graz Studierende können ab sofort die Mobilitätsangebote (meist Famulaturen und Praktika) im Rahmen dieses Netzwerks nutzen.
Nähere Informationen finden sich auf https://ghlo.aamc.org/, um finanzielle Unterstützung kann in der Abteilung Internationale Beziehungen und Weiterbildung der Med Uni Graz angesucht werden.
http://international-office.medunigraz.at/outgoing...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.