14.06.2016, 10:36 Uhr

Ein neuer Sozialpreis – in memoriam Otmar Pfeifer!

Übergabe: Siegfried Nagl, Charly Polt, Thomas Pfeifer (v. l.) (Foto: Stadt Graz)

Der Gedenkpreis geht an Sozialarbeiter Karl "Charly" Polt.

Es ist ein knapp ein Jahr her: Der in Graz bestens bekannte und beliebte Sozialarbeiter Otmar Pfeifer verlor seinen Kampf gegen den Krebs. Doch sein Wirken hat Nachhaltigkeit - und um das zu unterstreichen, sammelte sein Sohn Thomas beim Begräbnis Spenden zu Gunsten eines zukünftigen „Otmar Pfeifer-Preises“. Unter der Patronanz von Bürgermeister Siegfried Nagl und der WOCHE Graz wurde dieser, mit 2.500 Euro dotierte Preis, im Rathaus erstmals an den ehemaligen Unternehmer und „selfmade“-Sozialarbeiter Karl „Charly“ Polt vergeben.

Bürgermeister Siegfried Nagl würdigte Otmar Pfeifer in memoriam und den ersten Preisträger: "Je mehr Bürger mit Zivilcourage ein Land hat, desto weniger Helden wird es einmal brauchen, sagte die große Journalistin Franca Magnani. Diese Zivilcourage hatte Otmar Pfeifer und die hat auch einer seiner Freunde, Karl „Charly“ Polt.“

Polt, der schon in jungen Jahren ehrenamtlicher, Kinderbetreuer auf Ferienlagern der Kinderfreunde und Bühnenverantwortlicher des steirischen Bandwettbewerbs war, war ein erfolgreicher Unternehmer bevor er 1996 seinen angestammten Beruf an den Nagel hängte und sich bei der Caritas um eine Stelle für das damals gerade neu entstehende Schlupfhaus bewarb.

Charly Polt und Otmar Pfeifer waren im Zugang zu den Menschen und zur Hilfe für diese, kongruente Partner. Konventionen und Regeln waren ihnen schon wichtig – auch wenn man sie nicht immer einhalten muss. Im Suchen nach Lösungen für menschliche Problemlagen waren sie immer kreativ, aber vor allem halfen sie rasch.
Obwohl inzwischen in Pension ist Charly Polt noch immer ruhelos und zur Zeit gerade wieder organsiert er einen Charity Cup, der am kommenden Samstag stattfindet und ein Urlaubscamp in Kroatien für Jugendliche.
Der "Otmar Pfeifer-Preis" soll künftig mit Unterstützung der WOCHE jährlich an engagierte Grazerinnen und Grazer vergeben werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.