06.06.2016, 16:40 Uhr

Volkshilfe Fachtagung: Jedem Kind alle Chancen

Volkshilfe-Präsidentin Barbara Gross, Franz Ferner Volkshilfe-GF Genoveva Kocher, Leiterin Volkshilfe Sozialzentren, Bildungslandesrätin Ursula Lackner, Volkshilfe GF-Stv. Brigitte Schafarik, Natascha Hodanek-Zimmermann, Vortragende, Barbara Tschofenig, Leiterin pädagogische Fachstelle Volkshilfe (v. l.) (Foto: Volkshilfe)
Rund 150 Volkshilfe Tagesmütter betreuen täglich an die 800 Kinder in vielen steirischen Gemeinden. Knapp 140 von ihnen trafen sich Anfang Juni in Graz zur zweiten pädagogischen Fachtagung unter dem Motto: "Jedem Kind alle Chancen".
Im Mittelpunkt der Tagung stand ein Fachvortrag der Klinischen und Gesundheitspsychologin Natascha Hodanek-Zimmermann zum Thema „Jedem Kind alle Chancen – Präsenz, wachsame Sorge, Unterstützung und Widerstand“. Darin erläuterte Hodanek Zimmermann, wie es Tagesmüttern und Tagesvätern gelingt, in jeder herausfordernden Erziehungssituation gelassen, stark und souverän zu handeln.

Chancen für alle

Die stellvertretende Geschäftsführerin der Volkshilfe Steiermark, Brigitte Schafarik, hob noch einmal das wichtigste Motto in der Volkshilfe Kinderbetreuung hervor: „Wir sorgen bei unseren Tagesmüttern und Tagesvätern sowie in unseren Kinderbetreuungseinrichtungen dafür, dass jedes Kind alle Chancen bekommt. Die wichtigsten Weichen für ein gutes Leben werden in der frühkindlichen Entwicklung gestellt, und unsere Tageseltern sind hier für viele Kinder und deren Eltern wichtige Partnerinnen“, so Schafarik.
Volkshilfe-Präsidentin Barbara Gross unterstrich im Interview: „Die Welt ist nicht gerecht, auch in Österreich und in der Steiermark gibt es viele Gruppen, die benachteiligt sind. Hier arm, da reich, hier sozial ausgegrenzt, da elitär gebildet, hier ausgegrenzt, da mittendrin. Wir von der Volkshilfe versuchen, dass wir in einer Gesellschaft leben können, in der alle Kinder faire und möglichst gerechte Chancen haben. Danke allen Volkshilfe-Tagesmüttern, dass sie unsere Ideen in ihrer täglichen Arbeit leben.“Ebenso hob Bildungslandesrätin Ursula Lackner hob den Stellenwert der Arbeit der Tagesmütter und –väter hervor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.