12.05.2016, 10:09 Uhr

Ein bisschen Regen kann uns "Läufer" nicht aufhalten

Um 18 Uhr fällt der Startschuss beim WOCHE-Businessmarathon 2016.

Heute fällt der Startschuss für den bereits legendären E-Businessmarathon der WOCHE.

Die WOCHE bewegt die Steiermark: Knapp 6.000 Läufer sind auch heuer wieder beim E-Businessmarathon der WOCHE am kommenden Donnerstag, den 12. Mai, im Schwarzl-Freizeitzentrum in Premstätten dabei.
Damit zeigen sich abermals unzählige steirische Unternehmen von ihrer sportlichen Seite und stellen eigene Mitarbeiter-Teams bei diesem Mega-Sportevent.

Laufen mit Tradition

Seit sage und schreibe 16 Jahren hat der Businessmarathon der WOCHE einen Fixplatz im Sportkalender der Steirer eingenommen. In die Jahre gekommen ist das Laufspektakel ob der großen Teilnehmerzahlen offensichtlich bei Weitem noch nicht. „Die nicht abreißenden Anmeldungen – auch nach 16 Jahren noch – zeigen, dass wir mit unserem Businessmarathon weiterhin am Puls der Zeit liegen“, freut sich WOCHE-Geschäftsführer Jürgen Rothdeutsch, der selbst mit einem Team an den Start geht.
Nach dem Marathon, der laufend im 2er-, 4er- oder 8er-Team oder beim Nordic Walking absolviert werden kann, wird dann noch einmal gemeinsam richtig „Gas gegeben“.

Die After-Run-Party

Mittlerweile ebenfalls schon Tradition hat der Auftritt der steirischen Kultband EGON7 bei der After-Run-Party in der Schwarzl-Freizeithalle.
Ab 23 Uhr wird Antenne Steiermark-DJ Gregor Adamek den Läufern so richtig einheizen und für ordentlich Stimmung sorgen.
Für den nötigen Kalorienschub nach dem Lauf sorgt in bewährter Manier die Feldküche des Roten Kreuz Feldbach, die stärkende Nudelgerichte aufkochen wird.
Rechtzeitig anreisen
Damit einem das große Verkehrsaufkommen nicht die Lauffreude verdirbt, sollte früh genug angereist werden. „Am besten wäre es, zweieinhalb Stunden vor dem Start bereits am Gelände des Schwarzl-Freizeitzentrums in Premstätten zu sein, da ist die Verkehrsbelastung noch relativ gering“, rät Sabine Gollmann, WOCHE-Marketingleiterin.

Von der Autobahn kommend empfiehlt es sich, die Abfahrt Schachenwald zu nehmen. Dort sind ausreichend Parkplätze beim Kreisverkehr vorhanden. Die Linien 630 und 671 bringen die Teilnehmer ganz ohne Stress und Stau ans Ziel.
Übrigens: Allen „Einsteigern“, die das erste Mal mitlaufen, sei gesagt: Was zählt, ist das Dabeisein, der Spaß und der Teamgeist.

Wir sehen einander beim E-Businessmarathon der WOCHE!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.