29.04.2016, 02:26 Uhr

Kimberly ist Miss Vienna 2016: "Es tut gut, wenn sich harte Arbeit auszahlt"

KImberly Budinsky, die neue Miss Vienna 2016, im Interview: "Der Sieg bei der Miss-Austria-Wahl ist mein nächstes Ziel."

Die 21-jährige Kimberly Budinsky ist die Miss Vienna 2016. Der bz hat die Donaustädterin gleich nach der Siegerehrung ihr erstes Interview gegeben: Über viel Sport und die Lust auf Pizza. Darüber, was sie in den vergangenen Wochen gelernt hat. Und darüber, warum es um die inneren Werte geht.

Wenn man im große Finale der Miss-Wahl plötzlich den eigenen Namen hört und klar ist, dass man gewonnen hat: Was schießt einem da durch den Kopf?
KIMBERLY BUDINSKY: Man ist überwältigt. Ich habe wirklich viel und hart dafür gearbeitet. Und wenn sich harte Arbeit auszahlt, dann ist das ein unglaubliches Gefühl.

Wie haben Sie sich vorbereitet?
Ich habe trainiert, gesund gegessen und mich aber auch mental auf das Finale vorbereitet. Mir ging es nicht nur darum, eine Wahl zu gewinnen, sondern darum, dass ich ein Jahr lang Wien vertreten wollte. Und das kann ich jetzt!

Sie haben ein halbes Jahr lang in New York gelebt und dort eine Schauspielausbildung gemacht. Hilft das an einem Abend wie diesem?
Ja, auf eine gewisse Weise schon. Ich habe dort ein Sprechtraining absolviert, das gibt natürlich Sicherheit bei den Interviews. Auch auf der Bühne zu stehen, habe ich gelernt.

Die Jury hat Ihnen von der ersten Runde an gute Wertungen gegeben. Kommt da irgendwann im Lauf des Bewerbs der Gedanke, dass man es tatsächlich schaffen kann?
Die Hoffnung wächst natürlich. Aber die anderen Mädels sind großartig - und da kann man sich nie sicher sein. Ich hätte es jeder einzelnen von ihnen gegönnt!

Sie haben viel erlebt in den vergangenen Tagen und Wochen. Gibt es da einen Höhepunkt, eine besondere bleibende Erinnerung?
Der Abend heute ist definitiv ein Höhepunkt. Aber auch die Trainings in den Wochen davor. Da hat man regelrecht gemerkt, wie man immer mehr an Sicherheit gewinnt, immer selbstbewusster wird. Manche Mädels haben sich am Anfang schwer getan, beim Interview überhaupt ein Wort rauszukriegen. Und heute standen alle so souverän auf der Bühne. Zu sehen, wir wir alle gewachsen sind und gelernt haben, das ist wahrscheinlich das tollste.

Miss Vienna 2016 - was bedeutet das für Sie persönlich?
Ich will für alle da sein, die mich brauchen. Ich will unsere Stadt gut vertreten. Mir geht es da auch um die inneren Werte. Unsere Gesellschaft wird immer oberflächlicher. Und dem entgegenzuwirken, ist mir ein Anliegen.

Sie sind seit Ihrem heutigen Sieg auch eine der Kandidatinnen bei der Wahl zur Miss Austria. Ist dort zu gewinnen das nächste Ziel?
Ja, das ist definitiv mein Ziel.

Heute wird gefeiert. Was steht in den kommenden Tagen an?
Zuerst gönne ich mir ein Stück Pizza. Das kann ich kaum erwarten nach der vielen gesunden Ernährung! Nach der Party heute Nacht geht es aber gleich direkt weiter. In der Früh sind wir schon bei der ersten Radiostation, dann kommen Fernseh-Interviews. Ich freu mich schon sehr drauf, das ist wie ein Traum!

Hintergrund:

Bericht und Bildergalerie vom Finale: Kimberly ist die strahlende Siegerin
Porträt: Die bz hat Kimberly - wie ihre Konkurrentinnen - im Vorfeld porträtiert.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.