17.05.2016, 15:51 Uhr

Kulturminister Thomas Drozda: Von der Theaterbühne auf das Politparkett

Thomas Drozda mit Stadträtin Renate Brauner bei der Evita-Peremiere im März im Ronacher. (Foto: Karl Schöndorfer)

Der neue Bundeskanzler Christian Kern holt den Generaldirektor der Vereinigten Bühnen Wien, Thomas Drozda, als Kanzleramtsminister und Kulturminister in sein Kabinett.

WIEN. Thomas Drozda, seit 2008 Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien (VBW), feiert sein politisches Comeback. Der neue Bundeskanzler Christian Kern holt den gebürtigen Oberösterreicher als Nachfolger von Josef Ostermayer in seine Regierung.

Bereits in den Jahren von 1993 bis 1998 war der promovierte Betriebswirt als wirtschafts- und kulturpolitischer Berater für die SPÖ-Bundeskanzler Franz Vranitzky und Viktor Klima tätig. Ende 1998 wechselte Drozda ans Burgtheater, wo er als kaufmännischer Geschäftsführer mit einer umfassenden Restrukturierung das Haus neu positionierte. Der Erfolg gab ihm Recht und zehn Jahre später wurden dem gebürtigen Oberösterreicher die Vereinigten Bühnen Wien anvertraut, unter denen das Opernhaus Theater an der Wien, das Raimund Theater und das Ronacher zusammengefasst sind.

Überraschungs-Minister

Die Präsentation des Theatermanagers als neuen Kulturminster am Dienstag, den 17. Mai überrascht zwar im ersten Moment, verwundert jedoch aufgrund Drozdas Nähe zur SPÖ nicht - immerhin handelt es sich bei den Vereinigten Bühnen Wiens um ein Tochterunternehmen der Wien Holding. Auch war Drozda von 2007 bis 2014 als von der SPÖ nominierter ORF-Stiftungsrat tätig.

Zur Person:

Thomas Drozda wurde am 24. Juli 1965 in Kematen an der Krems (Oberösterreich) geboren. Nach seinem Betriebs- und Volkswirtschaftsstudium an der Johannes-Kepler-Universität in Linz war Drozda als Geschäftsführer beim "Trotzdem-Verlag" der Sozialistischen Jugend in Wien tätig, ehe er in die Abteilung für volkswirtschaftliche Studien der Österreichischen Nationalbank wechselte. Der neue Kulturminister kann einen respektablen Lebenslauf für sein neues Amt vorweisen: Seit 2004 ist er Aufsichtsratsmitglied der Theater Service GmbH, seit 2008 Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien und seit 2009 Präsident des Wiener Bühnenvereins. Thomas Drodza ist verheiratet und hat keine Kinder.

Hintergrund:

Die neue Staatssekretärin aus der Donaustadt: Muna Duzdar
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.