17.03.2016, 09:40 Uhr

OSTERN entgegen

Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein. Lk 22, 43 (Foto: Bernhard Riezler)

-Das Herz öffnen - Knoten lösen-

Es war in der ersten Woche in der letzten Pfarre. Mein Weg hatte mich in den Kindergarten geführt. Der Einstand bei den fröhlich spielenden, bei den herzlich lachenden und lustig jausenden Sprösslingen war ein unkomplizierter. Lasst die Kinder zu mir kommen, befiehlt ein aufgebrachter Jesus seinen Jüngern, die - ihren Rabbi schützend – die Frauen mit dem unruhigen und ungewaschenen Nachwuchs abweisen wollten. Menschen wie ihnen gehört des Himmelreich. Ein Winzling kam mit seiner Jausendose auf mich zu und bat mich, sie zu öffnen. Ein Mädchen hielt mir den zugeschnürten Rucksack hin und war ganz sicher, dass ich den Knoten lösen könnte. Das hat mich beschäftigt. Wann war ich das letzte Mal so voller Vertrauen bei Gott, mit der Gewissheit, dass er mir helfen wird, die komplizierten Behältnisse meines Lebens zu öffnen oder die Knoten zu lösen?
In diesen vorösterlichen Tagen lädt uns die Kirche zur Erneuerung, zur Umkehr ein. Buß-Gottesdienste und Beichtgelegenheit wollen dabei helfen, Gottes Liebe neu zu suchen und zu erfahren. Mit dem Vertrauen eines Kindes will ich IHM mein Herz hinhalten!
Vielleicht löst sich manches… Dass es mir gut tut, das weiß ich!
Dann kann es Ostern werden – mit ganzem Herzen…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.