07.04.2016, 13:44 Uhr

Das Herz am rechten Fleck...

Markus Pale, Paul Greiter, Florian Klotz, Georg Geiger, Ahmet Demir, Christine Baur, Hubert Pale, Uschi Peer, Benny Pregenzer, Beate Kofler und Stefan Mangott freuen sich über die Hilfe für Bedürftige.
SERFAUS (jota). Soziales Engagement beweisen die Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis schon seit Jahren. Beginnen die Fisser die Saison mit der Berggala, so beenden die Serfauser den Winter mit der Charity Night. Die Einnahmen beider Veranstaltungen kommen einem wohltätigen Zweck zugute.
"Seit 14 Jahren gibt es die Adventure Night in Serfaus, 500.000 Gäste waren bis jetzt dabei", so Stefan Mangott und Georg Geiger von den Bergbahnen. Gemeinsam mit Hubert Pale und Benny Pregenzer von Fiss spenden sie die Einnahmen der Eröffnung und des Endes der Wintersaison für Familien und Kinder. "Unser Schigebiet Serfaus-Fiss-Ladis zeichnet sich durch Familienfreundlichkeit aus, deshalb wollen wir auch einen kleinen finanziellen Beitrag zur Unterstützung benachteiligter Menschen leisten", so die Geschäftsführer.
53.000 Euro kamen voraussichtlich bei der 10. Charity Night zusammen, die auf LEWESO - Verein "Lebenswerte Sonnenterrasse", Haus Terra in Landeck und die Tiroler Dienste für unbegleitete Flüchtlingskinder in Tirol aufgeteilt werden.
LEWESO steht für generationenübergreifendes Miteinander, Uschi Peer freute sich über die Geldspende. LR Christine Baur dankte im Namen der Flüchtlingskinder, "denen damit nicht nur ein Bett und Essen gegeben wird, sondern auch ein Stück Heimat vermittelt werden kann."
Beate Kofler betreut gemeinsam mit Kollegen im Haus Terra in Landeck Kinder aus ganz Tirol, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Familien leben können. 10 Kinder zwischen 5 und 15 Jahren werden derzeit versorgt, 3 leben in einer Wohnung und werden ambulant mit betreut.
Die Bürgermeister Paul Greiter, Markus Pale und Florian Köck sowie LA Ahmet Demir waren unter den zahlreichen Gästen.
Mit der Adventure Night und einer Tombola sowie einem Konzert der Pfunds Kerle fand der Abend einen gelungenen Abschluss.

NACHGESCHENKT
Die Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis zählen zu den größten Arbeitgebern des Bezirkes. Sie können sich wieder über eine gute Saison freuen und teilen dies auch mit Menschen, denen es nicht so gut geht. Nächstenhilfe wird am Plateau groß geschrieben. Es zeigt, dass die Verantwortlichen dort das Herz am rechten Fleck haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.