29.05.2016, 15:53 Uhr

Echte Volksmusik im Schloss

"Echt STARK" und die Arlberger Lehrermusi boten im Schlosshof echte Volksmusik.
LANDECK (jota). Ein besonderes Ambiente bot Schloss Landeck für die Jubiläumsveranstaltung des Tiroler Volksmusikvereines. In allen Bezirken finden Volksmusiktage anlässlich 50 Jahre Tiroler Volksmusikverein, der von Sepp Landmann und Herma Haselsteiner ins Leben gerufen wurde, statt.
"Wir freuen uns, dass Landeck und Imst gemeinsam musizieren", so Obfrau-Stv. Christa Mair-Hafele beim "offenen Singen" im Schloss. Die "Arlberger Lehrermusi" und "Echt STARK" unterstützten gesanglich und instrumental die musikbegeisterten Besucher, unter ihnen Bgm. Dr. Wolfgang Jörg.
Als Liedlehrer fungierten neben Christa Mair-Hafele auch Nicole Öttl, der Gebietsreferent von Imst Franz Bernhart, Andi Pirschner und Mike Baumgartner.
Anfang September gibt es eine weitere musikalische Veranstaltung mit Schwerpunkt im instrumentalen Bereich. Der Jubiläumsfilm aller Bezirke wird ebenfalls gezeigt werden. "Wir wollen echte, authentische Volksmusik vermitteln", betont Mair-Hafele und präsentiert ein Liederbuch mit den tradtionellen, überlieferten Volksweisen. Zu Weihnachten wird eine weiteres Büchlein mit Weihnachtsliedern erscheinen.
Die Förderung der Jugend liegt allen am Herzen, so gibt es zahlreiche weitere Veranstaltungen rund um die Volksmusik. Mit dem "Alpenländischen Volksmusikwettbewerb" im Oktober werden über die Landesgrenzen hinaus junge Menschen für Volksmusik begeistert. Auch die Tiroler Musizierwoche in Rotholz, die heuer bereits zum 36. Mal organisiert wird, findet großen Anklang. Einzel-, Gruppen-, Ensembleunterricht stehen genauso auf dem Programm wie gemeinsames Singen und Tanzen.
"Wir möchten die Traditionen wieder mehr bewusst machen", so die Verantwortlichen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.