06.10.2016, 12:07 Uhr

Serfaus-Fiss-Ladis spendet mit Herz

Spendenübergabe: Reinhard Walch (Marketingleiter), Stefan Mangott (Seilbahn Komperdell), Stefan Pleger (Obmann Verein Kindern eine Chance) und Georg Geiger (Seilbahn Komperdell).

Verein "Kindern eine Chance" erhält eine großzügige Spende von 12.000 Euro.

SERFAUS (hp). Die Familien-Destination Serfaus-Fiss-Ladis, seit vielen Jahren bekannt für großzügige Spenden, hat die bestehenden Aktionen wie Berggala Fiss, oder Charity Adventure Night in Serfaus erweitert. Die Familien Lichter Kapelle bei der Hög-Alm, die im Jahre 2014 von der Seilbahn Komperdell erbaut und von einheimischen Künstlern gestaltet wurde, wird besonders im Sommer von Einheimischen und Gästen viel besucht, steht sie doch am Rande des Familienparks bei der Hög-Alm.
Fast alle Besucher nützen die Kerzenspende und unterstützen somit diese Gute Sache. Im Vorjahr konnte sich Ursula Mattersberger von der Kinderkrebshilfe über eine Spende von 10.000 Euro freuen. Diese Jahr kommt der Verein "Kindern eine Chance" in den Genuss der Spende von stattlichen 12.000 Euro. Die Summe resultiert aus den gespendeten Kerzen der Besucher, welche mit rußfreiem Wachs in Glasbehälter gefüllt werden und keine Problemstoffe hinterlassen.
Bewegt und freudig zugleich konnte dieser Tage der Obmann von "Kindern eine Chance", Stefan Pleger, den Scheck von den Seilbahnvorständen Georg Geiger und Stefan Mangott in Empfang nehmen.
Diese Summe wird Brutto für Netto für Kinder in Uganda verwendet – Einerseits weil der Verein auf zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter stolz sein kann, die sogar auf eigene Kosten nach Afrika reisen und andererseits weil gerade in unserer Region dafür viel getan wird. In Uganda werden Schulen errichtet, Brunnen gebaut, Landwirtschaft gefördert und Handwerker ausgebildet. Derzeit werden vom Verein mit ca. 170 ehrenamtlichen Mitarbeitern 50 Schulen betreut.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.