09.05.2016, 13:05 Uhr

33 Jahre im Einsatz für einen fairen Handel

Arch. Karl Gitterle, Peter Tilg und Wenceslau Avila vom EZA (Importorganisation für Fairtrade-Produkte – Lebensmittel und Kunsthandwerk) bei der Eröffnung.

Der Landecker Weltladen eröffnete am Samstag sein neues Geschäft in der Malserstraße.

LANDECK (joli). Nach 33 Jahren in der Maisengasse ist der Weltladen in das Landecker Stadtzentrum übersiedelt. "Ohne die Unterstützung unserer Kunden durch den Kauf von fair gehandelten Produkten wäre dieser Schritt niemals möglich gewesen. Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren 24 ehrenamtlichen Helfern", so Geschäftsführerin Waltraud Schöpf und Peter Tilg (Mitglied der ersten Stunde): "Wir hoffen, viele Menschen zu motivieren, Schritt für Schritt in eine faire Zukunft zu gehen."
Für die Planung des neuen Geschäftslokales zeichnete sich Arch. Karl Gitterle aus.
In den vergangenen 33 Jahren wurden 20 Tonnen Kaffee verkauft – Damit konnten 110 Familien ein Jahr lang leben.
Bei der feierlichen Eröffnung und Segnung durch Pfarrer Martin Komarek und Pfarrer Richard Rotter konnte man unter den Gästen auch Bgm. Wolfgang Jörg, Frizzey und Christine Greif sowie Wenceslau Avila vom EZA (Importorganisation für Fairtrade-Produkte – Lebensmittel und Kunsthandwerk) begrüßen. Im Anschluss lud man zu einem gemeinsamen Bio-Fairen-Frühstück in den Alten Widum. Bilder: meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.