07.07.2016, 11:59 Uhr

Aktion Jugend Ok! an der NMS Pfunds/Spiss/Nauders

Die Schüler der beiden Abschlussklassen der NMS Pfunds mit Schuldirektor Simon Gredler, den Klassenlehrern, Vertretern der Banken und des Roten Kreuzes, sowie die Präventionsbeamten Julia Patigler und Christian Kohler, Insp. Björn Maas und Inspektionskommandant Gerhard Krenslehner der PI Pfunds. (Foto: Polizei Pfunds)

Am 05. Juli 2016 fand bereits zum 10. Mal an der Neuen Mittelschule Pfunds/Spiss/Nauders in Pfunds die Abschlussveranstaltung zum Präventionsprojekt „Bleib sauber – Jugend Ok!“ der Polizei statt.

PFUNDS. Die beiden Präventionsbeamten der Polizei RevInsp Julia Patigler der Polizeiinspektion Ried und GrInsp Christian Kohler der Polizeiinspektion St Anton am Arlberg besuchten bereits während des abgelaufenen Schuljahres die insgesamt 37 Schüler der beiden vierten Klassen und informierten sie zu unterschiedlichsten Themenbereichen.
So wurden die dreizehn- bis vierzehnjährigen Jugendlichen unter anderem zum Thema Mobbing an Schulen und auch am Arbeitsplatz unterrichtet und über mögliche rechtliche Folgen aufgeklärt. Vordergründiges Ziel war dabei aber, mehr Toleranz im gegenseitigen Umgang zu vermitteln.
Insbesonders wurde in mehreren Unterrichtseinheiten das Thema Cybermobbing, sowie Gefahren und Risiken durch das Internet und auch durch Smart-Phones angesprochen und diskutiert. Ebenso wurden den interessierten Schülern die rechtlichen Folgen nach Begehung eines Strafrechtsdeliktes näher gebracht. Diese Punkte wurden den Jugendlichen anhand mehrerer Beispiele aus dem täglichen Polizeialltag näher gebracht und ihnen wurde vor Augen geführt, was passiert, wenn man bei einer Sachbeschädigung, einem Ladendiebstahl oder nach Begehung einer Körperverletzung „erwischt“ wird.
Aber auch das Tiroler Jugendschutzgesetz wurde thematisiert und den Jugendlichen die damit verbundenen Rechte und Pflichten, insbesondere in Bezug auf Alkohol, Tabak und Ausgehzeiten vermittelt.

Gelungener Abschluss

Bei der Abschlussveranstaltung am 05. Juli 2016 konnten die Jugendlichen im Stationsbetrieb einen Einblick in den Polizeiberuf erfahren. So wurde ihnen vermittelt, wie Fingerabdrücke abgenommen werden, wie ein Alkoholtest durchgeführt wird oder wie eine Laserpistole funktioniert. Ein weiterer Workshop wurde von Mitarbeitern der Volksbank Landeck, Zweigstelle Pfunds über den richtigen Umgang mit Geld veranstaltet, wo den Schülern der richtige Umgang mit Geld vermittelt wurde. Auch das Rote Kreuz, die Ortsstelle Nauders unter der Federführung von Hans Zegg war in diesem Jahr wieder mit dabei. Den Jugendlichen wurde dabei Neues zum Thema Erste Hilfe zur Kenntnis gebracht. Auch hatten die Schüler die Möglichkeit ein Rettungsfahrzeug von Innen kennen zu lernen und die Ausrüstung des Roten Kreuzes näher zu begutachten.
Im Anschluss an diese unterschiedlichsten Workshops traten die beiden Klassen in Form eines Quiz gegeneinander an. Beide Klassen konnten ihr erlerntes Wissen umsetzen und alle unterschiedlichsten Fragen richtig beantworten, weshalb letztlich beide Klassen zum Sieger gekürt wurden. Beide Klassen konnten sich schlussendlich über einen Geldbetrag, welcher von der Raiffeisenbank Oberland, Zweigstelle Pfunds und der Volksbank Landeck, Zweigstelle Pfunds zur Verfügung gestellt wurde, für ihre jeweilige Klassenkasse freuen.
Insgesamt konnte den insgesamt 37 Schülern der NMS Pfunds ein Stück Lebensschule vermittelt und der Kontakt zur Polizei gestärkt werden. Aus diesem Grund wird dieses Projekt auch im Schuljahr 2016/2017 mit Sicherheit wieder in ähnlicher Form durchgeführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.