14.09.2016, 15:46 Uhr

Donatori di Musica bringen Mozart ins Krankenhaus Zams

Wann? 21.09.2016 18:00 Uhr

Wo? Krankenhaus Zams, Sanatoriumstraße, 6511 Zams AT
Die Donatori di Musica wurden 2009 unter anderem von Primar Claudio Graiff von der Onkologie in Bozen ins Leben gerufen. (Foto: www.donatoridimusica.it)
Zams: Krankenhaus Zams | ZAMS. Die Donatori di Musica machen Musik für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen keine, oder nur mehr beschränkt Konzerte besuchen können. Das 2009 in Italien gegründete Netzwerk aus hochkarätigen Musikern tritt am kommenden Mittwoch (21.09.) erstmals in Österreich auf. Roberto Prosseda und Andreas Pehl präsentieren in der Onkologischen Tagesklinik des Krankenhaus Zams Klavierstücke und Lieder von W.A. Mozart.
Es ist die Einzigartigkeit von live gespielter Musik, die Dr. Claudio Graiff, Primar an der Onkologischen Klinik Bozen, vor einigen Jahren dazu bewegt hat, das Künstlernetzwerk Donatori di Musica ins Leben zu rufen, um kostenlose Konzerte in Krankenhäusern zu veranstalten. Seither ist der Zusammenschluss aus Ärzten, Musikern, Patienten, Pflegern und Angehörigen fast 500-mal aufgetreten. Die Künstler wollen den Patientinnen und Patienten so ein Stück Lebensfreude und vor allem Lebensmut zurückgeben.

Viele Künstler – ein Ziel

Die Vielzahl an Auftritten ist nur durch die einzigartige Zusammensetzung der Donatori zu bewältigen. Sie sind kein Orchester, das von Konzert zu Konzert reist. Vielmehr haben sich in dem Netzwerk Menschen mit einem gemeinsamen Ziel zusammengefunden: Musik an kranke Menschen zu spenden. Dafür treten die hochkarätigen Musiker in unterschiedlichen Besetzungen, Variationen und mit unterschiedlichen Instrumenten kostenfrei auf.

Erstmals in Österreich

Bisher lag der Fokus auf Italien. An den onkologischen Kliniken in Brescia, Bozen, Saronno und Mantova finden seit vielen Jahren regelmäßig Konzerte statt. Auch in Perugia, Alessandria, Verona, Parma und Carrara sind die Donatori die Musica schon aufgetreten. Das Konzert in Zams am kommenden Mittwoch, 21. 09. 2016, um 18.00 Uhr ist das erste der Donatori in Österreich.
Mit Roberto Prosseda (Piano) und Andreas Pehl (Countertenor) dürfen sich die Patientinnen und Patienten auf zwei hochkarätige Musiker freuen. Prosseda ist vor Kurzem noch in der Mailänder Scala, oder in der Moscow Philharmonic Hall aufgetreten. Pehl arbeitet am Berliner Sinfonie-Orchester und tritt als Solist bei namhaften Festivals wie den Händelfestspielen in Halle auf.
Die kostenlose Veranstaltung ist den Patienten, deren Angehörigen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Krankenhauses vorbehalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.