29.03.2016, 11:10 Uhr

Erfolgreiche nächtliche Suchaktion in Landeck

Symbolbild (Foto: Polizei)

58-Jähriger hatte sich verstiegen und konnte unverletzt geborgen werden

LANDECK. Am 28. März 2016 verstieg sich ein 58-jähriger einheimischer Mann beim Abstieg von den Weiherböden in Landeck. Gegen 20:00 Uhr verständigte er seinen Sohn, der sich vorerst alleine auf die Suche machte. Weil er seinen Vater jedoch nicht finden konnte, setzte er gegen 22:00 Uhr die Rettungskette in Gang. Der Mann konnte am 29. März 2016 um 01:15 Uhr von der Bergrettung (12 Mann) und der Polizei (3 Beamte) auf einem schmalen Fußweg im Bereich des "Thialkobels" unverletzt aufgefunden und geborgen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.