28.04.2016, 10:08 Uhr

Erste-Hilfe-Einführung für Zammer Volksschüler

Melanie Köhle vom Roten Kreuz mit ihrem Team
Zu einer zweistündigen Einführung zum Thema „Erste Hilfe“ bei Unfällen lud der Elternverein der Volksschule Zams die Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen am Mittwoch, 20. April 2016 in die Schulbücherei. Mitglieder der Jugendgruppe Zams vom Roten Kreuz unter Leitung von Frau Melanie Köhle erläuterten die notwendigen Maßnahmen im Falle eines Unfalles.
Die Profis vom Roten Kreuz zeigten sich beeindruckt, wie viel Wissen die Zehnjährigen bereits mitbrachten – da könnte sich so mancher Erwachsene eine Scheibe abschneiden – und wie rasch sie die vorgezeigten Erste-Hilfe-Maßnahmen umsetzen konnten: Absicherung der Unfallstelle, Absetzen eines Notrufes (mit allen dafür notwendigen Telefonnummern), stabile Seitenlage und erste Wiederbelebungsmaßnahmen. All das wurde eingehend besprochen und vorgezeigt und unter Anleitung ausgiebig geübt. Zum Abschluss konnten die Kinder noch verschiedene Arten von Dreieckstuch-Verbänden untereinander ausprobieren.
Die Schüler und Schülerinnen waren mit Feuereifer bei der Sache und zeigten sich höchst interessiert an der Arbeit der Rettung. Ab dem Alter von 12 Jahren können sie ja selbst der Jugendgruppe beitreten, der Begeisterung nach zu urteilen dürfte jedenfalls für ausreichend Nachwuchs gesorgt sein. Alles in allem konnten die Kinder an diesem Nachmittag feststellen, dass bei der Ersten Hilfe das Alter keine Rolle spielt und nicht nur „Rettungsmenschen“ Erste-Hilfe-Profis sein können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.