03.08.2016, 14:33 Uhr

Frizzey Light: BAUSTEINE für erdbebensichere Schulen in Nepal

Eine Schule in Nepal: Eine notdürftige, einsturzgefährdete Wellblechhütte nach dem Erdbeben, die im Winter sehr kalt ist. (Foto: Frizzey Greif / Christine Jarosch)
PRUTZ/NEPAL. Wir, Frizzey Light – non profit organization, helfen den vergessenen Kindern und bauen vor Ort durch IHRE HILFE jene Schule in Sindhupalchowk/Nepal wieder auf, die beim Erdbeben im April 2015 zerstört wurde und unterstützen u.a. eine weitere Schule.
Kinder benötigen, über lebensgefährliche Pfade, bis zu vier Stunden zum Unterricht in wackeligen, unsicheren Wellblechhütten, die bei jeder Bewegung zusammen brechen können.
„Wir haben jeden Schritt durch die vergessenen Dörfer am Ende der Welt dokumentiert
und persönlich miterleben dürfen wie andere Bergvölker (über)leben, die von der Regierung im Stich gelassen wurden. Vor Ort gespürt, was es für Unschuldige bedeutet aktive Hilfe zu bekommen. Die Zukunft einer humanen Welt liegt bei einfühlsamen Menschen, die das Herz haben, sich durch die Not anderer berühren zu lassen“, so Frizzey Greif und Christine Jarosch vom Frizzey Light Verein.

Filmpremiere

Durch die wunderbare Zusammenarbeit mit dem bekannten Guide Tshering Lama Sherpa (Vereinsmitglied & Sponsor), der auch 2015 die Frizzey Light Nepalhilfe organisierte, hat man bereits den Bauplan mit Stempel und Bestätigung der erdbebensicheren Schule bekommen.
Er wird am 26. August, 19:30 Uhr, als Ehrengast bei der Premiere des Dokumentarfilms „In den Schuhen eines anderen“ in der Winklbühne Prutz anwesend sein und das Original des Bauplanes überreichen.
Über 80 Kilometer und 10 Stunden täglich zu Fuss unterwegs – bis zu 3.600 Meter Höhe zu den abgelegensten Dörfern der Erdbebenopfer die im Stich gelassen wurden.
Die erste Hilfe vor Ort nach sieben Monaten: DIe Frizzey Light Organization mit Frizzey Greif, Christine Jarosch, Tshering Lama Sherpa, über 18 Sherpas und zwei Krankenschwestern.
Wer Interesse hat humanitäre Projekte zu unterstützen ist herzlich eingeladen.
Eintritt: Freiwillige Spenden.
Reservierung: Tel: 0676 90 60 494, verein@frizzey-light.org

Spendenkonto

Raiba Oberland // IBAN: AT75 3635 9000 0102 8224 // BIC: RZTIAT22359
Danke an alle Menschen die helfen Unschuldigen zu helfen.
Dr. Philipp Plangger, Sponsor und Mitglied des Frizzey Light Vereins: „Danke Frizzey, dass du uns die Möglichkeit gegeben hast zu helfen. Wir werden weiterhin deine Projekte in Zukunft unterstützen.“
Der FRIZZEY-LIGHT-VEREIN (Association) ist eine eingetragene, gemeinnützige
"non profit organization". Flüge und Aufenthalte werden immer aus Eigenmittel finanziert. Alle Spenden werden ausschließlich VOR ORT persönlich übergeben.
Alle Infos: www.frizzey.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.