27.05.2016, 14:20 Uhr

Guter Start in die Schule dank Frühförderung

Die Frühförderstelle lud zum Elterntreff: Alfons Wachter bekommt tatkräftige Unterstützung. (Foto: Maaß)

Frühförderstelle Landeck lud zum Elterntreffen ins Café Wachter nach Zams

LANDECK/ZAMS. Sieben Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen gehen im Herbst in die Schule. Danke der Frühförderung in Landeck haben sie beste Chancen für einen guten Schulstart.
„Je früher Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen an Kindern entdeckt werden, desto gezielter und wirksamer können wir helfen“, betont Patricia Maaß von frühfördern.at. Sie berät Eltern über die Möglichkeiten von Frühförderung bei Kindern zwischen 0 und 6 Jahren. „Unsere Frühförderinnen begleiten Kind und Familie mit ihren langjährigen Erfahrungen und Wissen auf den Weg. Das Kind wir gefördert, die Familie wird beraten und unterstützt. Und wir lassen und die Kinder und Familien auch beim Übergang in den Kindergarten oder Schule nicht allein.“, so Maaß. Viele Kinder werden auch in der Freizeit oder in den Ferien begleitet.
Vor kurzem fand ein Elterntreffen der Frühförderstelle Landeck im Café Wachter in Zams statt. Diätexpertin Anna-Maria Bramböck vom Krankenhaus Zams informierte über gesunde Ernährung, während die Kinder Bäckermeister Alfons Wachter bei seiner Arbeit fleißig unterstützten. „Diese Elterntreffen sind wichtig, dass sich Eltern austauschen und Tipps holen können um ihre Kinder zu stärken“, weiß Maaß aus Erfahrung. „Wir lassen Eltern nicht allein mit ihren Sorgen, sondern sind für sie da.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.