12.06.2016, 14:32 Uhr

Irgendwann Selbstversorger sein...

Beim Tag der offenen Hoftür: Andrä Neururer, Wolfgang Jörg, Annelies und Siggi Trenkwalder, Peter Raggl, Ferdinand Grüner und Reinhard Winkler.

Tag der offenen Hoftür am Trenkwalderhof in Perfuchsberg

PERFUCHSBERG (jota). 2008 errichteten Annelies und Siggi Trenkwalder in Perfuchsberg ihren eigenen Bauernhof. Sie bewirtschaften rund 6,5 ha Wiesen und 1 ha Wald und betreiben mit Leidenschaft ihren Biobauernhof.
Beim Tag der offenen Hoftür konnten die zahlreichen Besucher einen Blick in den Arbeitsalltag der Familie Trenkwalder werfen.
Die fünf Mutterkühe mit ihren Kälbern und zwei Kalbinnen können sich in einem Freiluftstall problemlos bewegen. "Wenn es im Winter ab und zu Minusgrade gibt, fühlen sich die Tiere trotzdem wohl", so Siggi Trenkwalder, der den Hof mit seiner Familie im Nebenerwerb betreibt und das Fleisch vermarktet.
Nebenan sitzt "Marianne" auf ihren Küken, die pünktlich zum Fest geschlüpft sind. "Viele wissen nicht mehr, woher die kleinen Hühner kommen", so Annelies Trenkwalder, die jedem Huhn einen Namen gegeben hat. Verschiedene Hühnerrassen wie Sulmtaler, Orpington und Rückzüchtungen Tiroler Hühner tummeln sich auf dem Areal, vier Laufenten werden zur Schneckenbekämpfung gehalten. Auch Wachteln gehören seit kurzem dazu.
Im Garten werden verschiedenste Obst- und Gemüsesorten angebaut, Kräuter und Blumen vervollständigen das reichhaltige Pflanzenangebot.
Auf den Dächern befinden sich eine Photovoltaik- und Solaranlage zur Strom- und Warmwassererzeugung. "Wir möchten so viel wie möglich Selbstversorger sein", zeichnet die Philosophie der Trenkwalders aus.
Informationsstände vom Maschinenring mit Arno Pirschner und der Imker mit Alt-Präsident des Tiroler Imkerverbandes Hans Trenkwalder rundeten den Tag der offenen Hoftür ab, bei dem die Bäuerinnen mit Ortsbäuerin Margit Thurner und die Jungbauern von Landeck mit Obmann Mathias Pirschner für Speis und Trank sorgten.
Einen typischen Oberländer Hof im Nebenerwerb schauten sich auch Landwirschaftskammerdirektor Ferdinand Grüner, Bauernbunddirektor Peter Raggl, BO Elmar Monz, Bezirksbäuerin Gertrud Denoth, Bezirksstellenleiter der Bezirkslandwirtschaftskammer Andrä Neururer, Bgm. Wolfgang Jörg, GF Reinhard Winkler oder Ortsbauernobmann Paul Lechleitner an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.