21.04.2016, 15:40 Uhr

Kameradschaftsbund Landeck: Neue Führung

Bgm. Wolfgang Jörg, Obmann Hansjörg Unterhuber, Ehrenobmann Gerold Parth und Landespräsident Hermann Hotter (v. l.).

Hansjörg Unterhuber zum neuen Obmann gewählt. Gerold Parth wurde zum Ehrenobmann ernannt.

LANDECK (otko). Der Kameradschaftsbund Landeck lud vergangenen Sonntag zu einer besonderen Jahreshauptversammlung in den Gasthof Straudi. Vor 40 Jahren, im Februar 1976, wurde der Kameradschaftsbund Landeck gegründet. Der scheidende Obmann Gerold Parth blickte auf seine vierjährige Amtszeit zurück. Neben zahlreichen Veranstaltungen für die Mitglieder wird auch jedes Jahr eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung am Soldatenfriedhof abgehalten. Derzeit zählt der Kameradschaftsbund Landeck 81 Mitglieder.
Bei den Neuwahlen wurde Hansjörg Unterhuber einstimmig zum neuen Obmann gewählt. Als Stellvertreter wurden Roswitha und Ekkehard Pircher gewählt. Roswitha Tollinger als Schriftführerin und Ferdinand Staudacher als Kassier vervollständigen den Vorstand.
Als erste Amtshandlung stellte der frisch gebackene Obmann den Antrag, dass "der bisherigen Obmann Gerold Parth künftig in unserer Gemeinschaft der Ehrenobmann sein soll." Der Antrag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.
Landespräsident Hermann Hotter dankte Parth für seine Arbeit und gratulierte dem neuen Obmann zur Wahl. Auch Bgm. Dr. Wolfgang Jörg dankte im Namen der Stadtgemeinde für die wertvolle und ehrenamtliche Arbeit.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.