18.09.2016, 22:20 Uhr

Kaunerberger Gemeindezentrum feierlich eingeweiht

Das neue Gemeindezentrum Kaunerberg erstrahlt in neuem Glanz und wurde am Wochenende eingeweiht.

Nach nur fünfmonatiger Bauzeit wurde das 2-Millionen-Projekt Gemeindezentrum Kaunerberg am Wochenende feierlich eingeweiht.


Die Bevölkerung der zweitjüngsten Gemeinde Tirols ist seit dem Jahr 2004, als Peter Moritz sein Amt zum Bürgermeister antrat, von 333 auf aktuell 427 Bürger/innen angestiegen. Der rapide Bevölkerungsanstieg und die hohe Anzahl an Kindern bewegten den Dorfchef mit seinem Gemeinderat zum Bau des neuen Gemeindezentrums. "Wir wollen den Bewohner/innen eine gute und zukunftsorientierte Infrastruktur bieten", meinte Bgm. Moritz bei seiner Festansprache. Im neuen barrierefreien Gebäude sind das Gemeindeamt, der Kindergarten und die neue Kindergrippe untergebracht. Die zweiklassig geführte Volksschule Kaunerberg wurde saniert. Insgesamt werden künftig über 50 Kinder in den neu geschaffenen Räumlichkeiten betreut.

Feierliche Einweihung

Nach dem Einzug der Formationen rund um die Feuerwehr und Schützenkompanie Kaunerberg, sowie der Musikkapelle Kauns, folgte der Festgottesdienst. Im Anschluss wurde das neue Gemeindezentrum feierlich eingeweiht. Unter den Festgästen waren unter anderem NR Lisi Pfurtscheller, BH Markus Maaß, Bezirksfeuerwehrkommandant Hermann Wolf und dessen Stellvertreter Hubert Senn, sowie die Bürgermeister der Nachbargemeinden Bernhard Huter (Kauns), Josef Raich (Kaunertal) und Andreas Förg (Faggen). Im Rahmen der Gebäudeeinweihung wurde auch das neue Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Kaunerberg von Dekan Fritz Hinterholzer gesegnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.