17.05.2016, 10:28 Uhr

Landecker Festwochen starten mit dem "Lokalmadator"

Wann? 29.05.2016 20:00 Uhr

Wo? AULA des Gymnasiums , Römerstraße 19, 6500 Landeck AT
(Foto: Horizonte Landeck)
Landeck: AULA des Gymnasiums |

Eröffnungskonzert: Acht Cellisten der Wiener Symphoniker und Karl-Heinz Schütz

LANDECK. Zur Eröffnung der HORIZONTE Landeck spielt der aus Landeck gebürtige Soloflötist der Wiener Philharmoniker, Karl Heinz Schütz begleitet von den acht Cellisten der Wiener Symphoniker in der Aula des Gymnasiums Landeck um 20.00 Uhr das Flötenkonzert von Antonio Vivaldi. Daneben erklingen Bearbeitungen von Joseph Haydn, Franz Schubert, Joseph Strauss und P.I. Tschaikowsky.

Kartenreservierungen unter kartenreservierung@horizontelandeck.com

Die Acht Cellisten der Wiener Symphoniker:
Christoph Stradner – Erik Umenhoffer - Michael Günther - Alexandra Ströcker – Romed Wieser - György Bognár - Michael Vogt - Peter Siakala

Karl-Heinz Schütz Flöte

Die Instrumentierung mit acht Celli ermöglicht es, unterschiedlichste Klangräume von der virtuosen Brillanz des Soprans über die süße Klangfülle von acht Tenören bis hin zum vollen Bass-Fundament auszuloten und unbekannte Dimensionen vermeintlich bekannter Werke freizulegen. So entstehen neue, spannende Querverbindungen im Ohr des Zuhörers.
Im Flötenkonzert LA NOTTE von Antonio Vivaldi erzählt die Musik von den Stimmungen und Phantasien der Nacht. Die helle Flöte tritt hier in einen besonderen Dialog mit dem Orchester der Celli ein. 
Daneben spielen die acht Musiker Bearbeitungen von Haydn, Tschaikowski, Joseph Strauss und Franz Schubert, dessen Tänze mit Gedichten von HC. Artmann in einen besonderen, wienerischen Kontext gesetzt werden.

Acht Celli und eine Flöte auf der Bühne ein Ereignis der besonderen Art!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.