30.05.2016, 09:10 Uhr

Mehr Auswahl denn je im High-Bike Testcenter Paznaun

High-Bike Testcenter Paznaun - das einzige markenübergreifende Motorrad Testzentrum Europas. (Foto: TVB Paznaun-Ischgl)

Zu den bewährten Partnern BMW, Ducati, KTM und Triumph stößt 2016 auch Aprilia dazu und erweitert das Testsortiment um vier Topmodelle des italienischen Herstellers. Beim zweiten Top of the Mountain Biker Summit vom 22. bis 24. Juli 2016 stehen die Fahrzeuge auch für stundenweise Testfahrten zur Verfügung.

PAZNAUN/ISCHGL. Breiter denn je ist das Angebot des weiterhin alpenweit einzigen markenübergreifenden Motorrad-Testzentrums „High-Bike Testcenter Paznaun“ in Ischgl/Tirol: Zum Start der sechsten Saison am 01. Juni 2016 stehen Motorräder von fünf europäischen Marken zur Auswahl. Das breite Angebot an Testmotorrädern von BMW, Ducati, KTM und Triumph wird erstmals von verschiedenen Aprilia-Modellen ergänzt. Auf den herrlichen Alpenstraßen Tirols, der nahen Schweiz, Südtirols und Bayerns können die High-Bike-Kunden während ganztägiger Testfahrten im Wortsinne „er-fahren“, wie sich die von ihnen ausgewählte Maschine in der schönsten Motorradregion der Welt – den Alpen – verhält. Die Zahl der Nutzer des einmaligen Angebotes steigt weiterhin konstant: 2015 wurde mit 2.284 Testfahrten erstmals die Zahl von 2.000 Tests pro Saison übertroffen; dabei wurde eine Rekordfahrleistung von mehr als 672.000 Kilometern erzielt. Ergänzt wird das spektakuläre Angebot im High-Bike Testcenter ab der Saison 2016 durch regelmäßige Coachings von Fahrtrainer Klaus Schwabe. Ein Schräglagentraining mit Klaus Schwabe empfiehlt sich für alle, die Technik, Gleichgewicht, Fahrkönnen und Reaktionsvermögen perfektionieren möchten, um am Ende des Tages das Maximum aus sich selbst und der Maschine heraus zu holen. Mehr Infos unter: http://www.highbike-paznaun.com/
Vom 22. – 24. Juli 2016 dreht sich in Ischgl dann ein ganzes Wochenende lang alles um Motoren, Geschwindigkeit, Kurvenrausch und Party beim Top of the Mountain Biker Summit – dem höchsten Motorradtreffen der Alpen, offen für alle Marken auf 2.320 Meter Seehöhe. Im Zuge dieser einzigartigen Veranstaltung stehen die Motorräder des High-Bike Testcenter Paznaun exklusiv auch nur für stundenweise Testfahrten zur Verfügung.

Buchungslage lässt auf neuen Rekordsommer hoffen

Das Interesse an einem fundierten Praxis-Check der neuesten Motorradmodelle der Saison 2016 ist riesengroß: Zwei Wochen vor dem Start der Testsaison hat das High-Bike Testcenter Paznaun bereits fast 900 Reservierungen notiert, die über die Website www.highbike-paznaun.com erfolgt sind. Dort ist das vollständige Angebot, des von über einem Dutzend Partnern unterstützten Testcenters, bis ins letzte Detail aufgelistet. Vom Saisonbeginn am 01. Juni bis zum Saisonschluss am 30. September 2016 stehen insgesamt 40 Motorräder und Roller bereit, die ausgiebig getestet werden können. Natürlich sind sämtliche Neumodelle der Saison 2016 der Partner-Firmen verfügbar, aber auch bereits in den Vorjahren präsentierten Modelle stehen für ganztägige Testfahrten zur Verfügung.

Alles neu macht nicht der Mai, sondern der 01. Juni

Wenn das High-Bike Testcenter Paznaun am 01. Juni seine Pforten öffnet, stehen den High-Bike-Kunden wieder die aktuellsten Fahrzeuge von BMW, Ducati, KTM, Triumph und Aprilia zur Verfügung: Die stärkste Testflotte stellt, wie schon in den Vorjahren, BMW mit sechzehn Fahrzeugen. Bereits von Anfang an stehen heuer die noch ganz jungen Modelle S 1000 XR und R 1200 RS bereit, die erst im Sommer 2015 präsentiert worden sind. Neu sind die überarbeitete F 800 GS und die ebenfalls leicht modifizierte F 700 GS sowie der neue Maxiscooter C 650 Sport. Bei Ducati steht neben der brandneuen Multistrada 1200 Enduro die ebenfalls neue X-Diavel S im Fokus, der erste Cruiser aus Bologna. Deutlich aufgestockt hat KTM das Fahrzeugangebot. Der große Erfolg der Aktion „High-Bike Testcenter Paznaun“ hat die Mattighofener dazu veranlasst, erstmals acht Modelle zum Testen zur Verfügung zu stellen. Darunter drei Neuheiten die nur darauf warten, von den High-Bike-Testern unter die Lupe genommen zu werden: neben der neuen KTM 690 Duke, die 1290 Super Duke GT und die 1290 Super Duke R Limited. Geradezu vor Neuheiten strotzt das Triumph-Angebot: Die neuen Klassiker Street Twin, Bonneville T120 und Thruxton sind genauso im Angebot wie die neue Speed Triple. Sogar in zwei Versionen verfügbar ist die neue Triumph Tiger Explorer, nämlich als XC-Version und als tiefergelegte XRx-Version. Aprilia ist gleich mit zwei Varianten der 175 PS starken Hyper-Naked Tuono V4 1100 vertreten, nämlich der „Factory“ und der „RR“. Außerdem können Interessenten die noch sehr junge CapoNord 1200 Rallye und die Shiver 750 testen.

Wer „ohne“ kommt, kann trotzdem testen

Immer stärker geschätzt wird von den High-Bike-Kunden die Möglichkeit, die gesamte Motorradausrüstung – Helm, Anzug, Stiefel und Handschuhe – tageweise in Ischgl ausleihen zu können. Zur Verfügung stehen diverse Schuberth-Helmmodelle für Damen und Herren, Rukka-Textilanzüge mit GORE-TEX Ausstattung für Damen und Herren, die Daytona-Stiefel Spirit XCR sowie Rukka-Handschuhe in Damen- und Herrengrößen. Fahrerausstattung kann, anders als die Motorräder, nicht reserviert werden; die Möglichkeit der Ausleihe hängt von der Verfügbarkeit ab. Wer sich von Kopf bis Fuß ausrüsten will, erhält die komplette Fahrerausstattung bereits für 50 Euro pro Testtag. Auch Navigationssysteme von BMW bzw. TomTom können ausprobiert werden; auf ihnen sind die zahlreichen Testrouten über insgesamt 30 Alpenpässe in der näheren und weiteren Umgebung bereits einprogrammiert.
Alle Testmotorräder werden nach jeder Testfahrt mit Hilfe einer speziellen Checkliste überprüft und mit Motorex-Produkten gründlich gesäubert und gewartet. Selbstverständlich ist auch, dass alle Fahrzeuge stets perfekt bereift sind: Dafür stehen die renommierten Partner Metzeler und Pirelli gerade. Ebenfalls im Partner-Pool vertreten sind Givi (Gepäcksysteme) und Louis, die „Fun Company“.

Das Testcenter ist von 01. Juni bis 30. September 2016 täglich von 8.00 bis 10.30 Uhr für die Fahrzeugausgabe und von 16.30 bis 19.00 Uhr für die Rückgabe geöffnet. Die Leihgebühr für die ausnahmslos eintägigen Testfahrten beträgt für die Fahrzeuge der Kategorie 1 auch dieses Jahr nur 80 Euro (ohne Paznaun-Gästekarte 100 Euro). Für Fahrzeuge der Kategorie 2 fallen Kosten von 100 Euro (ohne Gästekarte 120 Euro) an. Enthalten ist in diesem Unkostenbeitrag eine Vollkasko-Versicherung mit 800 Euro Selbstbehalt (Kaution erforderlich); das verfahrene Benzin ist vom Tester am Ende der Fahrt auf eigene Kosten wieder aufzutanken. Mehrtagestouren sind nicht im Angebot, da jeder Gast im Sinne des Testgedankens die Chance haben soll, sein Traumbike auszuprobieren; einzelne Modelle können also nur jeweils einen Tag ausgeliehen werden.

Gipfeltreffen der Bikerszene vom 22. bis 24 Juli 2016 in Ischgl

Motorradfans dürfen sich 2016 nicht nur auf die aktuellsten Modelle, sondern auch auf ein absolutes Highlight im Eventkalender freuen: den zweiten Top of the Mountain Biker Summit, das höchste Biker-Treffen der Alpen auf 2.320m von 22. bis 24. Juli 2016. Mit der kurvenreichen Strecke der Silvretta Hochalpenstraße ohne Gegenverkehr und der Auffahrt auf die 2.320m hoch gelegene Idalp ist das Event ein MUSS für alle Motorrad-Fans. Neben Geschicklichkeitswettbewerben, Prämierungen, Stuntshows und einem Live Auftritt der Kultrockband OPUS, lädt das High-Bike Testcenter Paznaun zum Ausprobieren auf stundenweisen Testfahrten ein.
Sämtliche Informationen über die Aktion „High-Bike Testcenter Paznaun“ inklusive Übersicht über die Testmotorräder und Möglichkeit zur Fahrzeugreservierung finden sich im Internet unter www.highbike-paznaun.com oder unter www.paznaun-ischgl.com.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.