01.07.2016, 11:08 Uhr

Musikalisch umrahmter Gedenkgottesdienst in Langesthei

Der Stadtpfarrkirchenchor Landeck unter der Leitung von Bruno ÖTTL, gemeinsam mit den Bläsern Norbert SAILER, Simon KATHREIN, Gotthard PRAXMARER und Markus KATHREIN.
Langesthei: Pfarre |

Am Sonntag, den 19.06.2016 fand ein Gedenkgottesdienst für Serafin und Agnes ÖTTL in Langesthei statt, Zelebrant war Pater Mag. Robert MIRIBUNG SJ. Der Stadtpfarrkirchenchor Landeck bot mit der Begleitung von vier Bläsern die „Lateinische Messe in C-Dur“ von Jakob GESSLBAUER dar.

LANGESTHEI: Beim Gottesdienst am 19.06.2016 in der Pfarrkirche Langesthei wurde den Eltern Serafin und Agnes ÖTTL vom Leiter des Stadtpfarrkirchenchors Landeck, Bruno ÖTTL, gedacht. Gemeinsam mit den Bläsern Norbert SAILER, Simon KATHREIN, Gotthard PRAXMARER und Markus KATHREIN wurde die „Lateinische Messe in C-Dur“ von Jakob GESSLBAUER aufgeführt. Die Kombination aus Blechbläsern und Stadtpfarrkirchenchor bildete einen außerordentlichen Klangkörper.

Die Entstehung der lateinischen Messe geht auf die Zeit des Zweiten Weltkrieges zurück. Sein Vater bestellte per Feldpost eine festliche Messe und Geßlbauer brachte diese anlässlich eines Heimaturlaubes von der Front mit.

Der Gedenkgottesdienst fand großen Anklang und die Kirche war übervoll von Besuchern, die den Klängen lauschten. Während der ganzen Messe war besonders die herzliche Freundschaft und tiefe Verbundenheit zwischen dem Zelebranten Pater Robert und dem Chorleiter zu spüren. Die tolle Darbietung des Stadtpfarrkirchenchors und der Bläser erntete am Schluss den wohlverdienten, tosenden Applaus und ging die Messe einigen Besuchern direkt ins Herz und wird wohl unvergessen bleiben.

Anschließend an die Messe wurden der Chor und die Musiker zu einem mundenden Essen in die Jausenstation „Kirchplatz’l“ eingeladen. Der gemütliche Ausklang wurde mit einigen Liedern und Gesang abgerundet.
0
1 Kommentarausblenden
1.034
Maria Mifka aus Telfs | 18.07.2016 | 15:17   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.