13.05.2016, 15:38 Uhr

Neue Wohnungen in St. Anton am Arlberg

Bis November 2017 entstehen in St. Anton 12 neue Wohnungen. (Foto: Alpenländische)

In der Gemeinde St. Anton am Arlberg errichtet die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft Alpenländische bis November 2017 eine neue Wohnanlage. Kürzlich erfolgte der feierliche Spatenstich.

ST. ANTON. Am Mooserkreuz entstehen nach den Plänen von Architekt Raimund Rainer insgesamt 12 Wohnungen in Passivhausqualität. Mit drei Zweizimmer-, sechs Dreizimmer- sowie drei Vierzimmerwohnungen wird der individuelle Bedarf der zukünftigen Bewohner ideal abgedeckt. Zusätzlich steht jeweils ein Kellerabteil sowie ein Tiefgaragenplatz zur Verfügung. Insgesamt werden rund 2,9 Millionen Euro investiert.

Klimaschutz hat Priorität

Wie bei all ihren Projekten legt die Alpenländische auch in St. Anton Wert auf eine Ausstattung nach den neuesten Erkenntnissen der Technik. Dies vor allem auch im Bereich des Klimaschutzes sowie der Schall- und Wärmedämmung. „Der Gemeinde St. Anton am Arlberg ist die Schaffung von modernem, leistbaren Wohnraum ein ganz besonderes Anliegen. Dazu hat die Gemeinde der Alpenländischen dieses Grundstück zu einem der Wohnbauförderung entsprechenden Preis verkauft“, so Bürgermeister Helmut Mall beim Festakt.
Alpenländische-Geschäftsführer DI Markus Lechleitner lobt die Zusammenarbeit aller Beteiligten bereits im Vorfeld: „Nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann ein solches Projekt entsprechend umgesetzt werden. In St. Anton ist das einmal mehr gelungen und ich freue mich schon auf die Übergabe, die voraussichtlich im November stattfindet.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.