03.09.2016, 10:20 Uhr

Neuer Wohnraum für Zammer Bevölkerung

In zentraler Lage in Zams soll ein Wohnbauprojekt mit vier Baukörpern mit 35 Einheiten entstehen. (Foto: Visualisierung: Wohnungseigentum)

Umstrittenes Wohnbauprojekt der WE wurde umgeplant und reduziert. 35 Einheiten sind geplant.

ZAMS (otko). Im Ortsteil Unterengere in Zams bereitet die WE (Wohnungseigentum) ein Wohnbauprojekt vor. Nach einer Studie von Architekt Hanno Vogl-Fernheim sollen längs über das Grundstück verteilt vier einzelne Baukörper entstehen, die rundum von privaten und allgemeinen Grünflächen umgeben sind und sich bestens in die vorhandene Umgebung und Wohnbebauung einfügen. In der aktuellen Studie sind 35 Einheiten angedacht. Eine Tiefgarage macht die Anlage oberirdisch weitgehend PKW-frei.
"Durch die überlegte Planung ist es gelungen, hohe Wohnbauförderungsmittel in Anspruch zu nehmen. Das Modell der 5- Euro-Wohnungen wird hier nicht verfolgt, finanziert wird die Anlage über die attraktive Objektförderung des Landes Tirol, und zwar mit einem Förderungsdarlehen sowie einem garantierten Annuitätenzuschuss", heißt es in der Aussendung. Leistbarer Wohnraum in einer derart hohen Wohnqualität anzubieten, sei eine der Hauptaufgaben der WE. Dieses Projekt vereint die beiden wichtigen Ziele. Das Vergaberecht der Wohnungen obliegt der Gemeinde Zams, es liegen dort aktuell ca. 120 Vormerkungen auf.
Das Wohnprojekt hat bereits im Vorfeld für Proteste bei den Anrainern gesorgt - die BEZIRKSBLÄTTER berichteten. Die Pläne wurden mehrmals überarbeitet und anfangs war von bis zu 50 Wohneinheiten die Rede. Gegen das Projekt sammelten Anrainer 450 Unterschriften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.