17.04.2016, 18:11 Uhr

Neues Mannschaftsfahrzeug für die Strenger Feuerwehr

Kdt.-Stv. Simon Seifert, Fahrzeugpatin Caroline Öttl und Kdt. Andreas Öttl vor dem neuen Mannschaftsfahrzeug.
STRENGEN (jota). Die Strenger Feuerwehr zählt 120 Mann, davon 87 aktive Feuerwehrmänner. 2010 wurde die neue Feuerwehrhalle eingeweiht. Bald wurde erkannt, dass die Anschaffung eines dritten Feuerwehrautos dringend notwendig ist. Im November 2015 wurde das neue Mannschaftsfahrzeug geliefert, jetzt wurde es gesegnet. Fahrzeugpatin ist Caroline Öttl.
Nach der Messe und Segnung des Fahrzeuges durch Pfarrer Mag. Georg Schödl dankte Kdt. Andreas Öttl den Verantwortlichen von Land, Landesfeuerwehrverband und Gemeinde. "Wir hatten einfach zu wenig Fahrzeuge", betonte Öttl die Notwendigkeit eines Neuankaufes.
"Die Feuerwehren zählen zu den wichtigsten Vereinen in einem Dorf und sind für die Sicherheit unabkömmlich. 5% der Tiroler Bevölkerung engagniert sich ehrenamtlich in Rettungsorganisationen", so Landtagsvizepräsident Toni Mattle anlässlich der Fahrzeugsegnung des neuen Mannschaftsfahrzeuges für die Feuerwehr Strengen.
BH Dr. Markus Maaß lobte die gute Ausbildung der Jungfeuerwehrmänner und -frauen und Bgm. Harald Sieß sprach ein aufrichtiges Vergelt´s Gott für den Einsatz der Feuerwehren aus. Anerkennung gab es auch von BKdt. Hermann Wolf und Abschnittskdt. Martin Raffeiner. Gleichzeitig wurden mit dem Tag der Sicherheit der Bevölkerung die verschiedenen Rettungsorganisationen vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.