18.06.2016, 12:44 Uhr

Rauffahren zum Runterkommen: Bergsommer in St. Anton am Arlberg

Über Wiesen, durch Wälder oder höher hinauf - ein 300 Kilometer langes Wegenetz durchzieht die St. Antoner Bergwelt. (Foto: TVB St. Anton am Arlberg / Patrick Säly)

Der sanfte Zugang zur Natur: Almwandern, E-Biken, der neue Panoramaweg Galzig, ein neues Yoga-Festival, die St. Anton Sommer-Karte sowie ein attraktives Kinderprogramm. Und das ist noch lange nicht alles. In und rund um St. Anton am Arlberg findet die ganze Familie über Erholung und Urlaubsspaß zu sich selbst.

ST. ANTON. Auf 1.300 m Seehöhe, umgeben von den mächtigen Bergrücken und Gipfeln der Lechtaler Alpen und der Verwallgruppe, lädt St. Anton am Arlberg zu einem entspannten Sommer mit durchaus spannenden Erlebnissen. Wer klassisch auf Wandern steht, geht hier auf mehr als 300 km markierten und mit Gütesiegel ausgezeichneten Wegen zum persönlichen Tages-Höhepunkt. Jeder Schritt in dieser gesunden Höhenluft wirkt sich – wissenschaftlich belegt – positiv auf Körper und Seele aus. Flankiert von satter bis genügsamer Natur, beginnt der Genuss schon lange vor der Einkehr in einer der zahlreichen urigen Hütten und Almen der Region.

Erlebnisweg für Klein und Groß

Auch weniger geübte Bergfreunde erreichen dank der Arlberger Bergbahnen am Galzig, Rendl, Kapall, Gampen und auf der Valluga hochalpine Welten. So zum Beispiel den neuen Panoramaweg Galzig auf rund 2.000 Metern Seehöhe. Ab Sommer 2016 führt er die ganze Familie in eine liebevoll konzipierte Erlebniswelt rund um die Geschichte des Arlbergs. Neben Hintergrundwissen zur Urlaubsregion und einem grandiosen Bergpanorama punktet bei den Kindern natürlich die Wasserwelt mit verschiedenen interaktiven Spielstationen.

Entspanntes Radeln und (Vor)Ankommen

St. Anton am Arlberg bietet für alle, die mit dem Rad in die Höhe möchten, ideale Voraussetzungen: Gut ausgestattete E-Bike-Verleihstellen und versierte Guides ebnen auch weniger konditionsstarken Mountainbikern den Weg in die Arlberger Bergwelt. Akkuladestationen sorgen dafür, dass die Traumtour auch gelingt – sanft und ressourcenschonend, so wie in St. Anton generell Mobilität verstanden wird. Von der bequemen Anreise mit der Bahn über das perfekt getimte Regionsbussystem bis zu E-Auto-Tankstellen zeigt sich Klimaschutz hier von der besten Seite.

Yoga: Gemeinsam ganz bei sich sein

Bewusstsein für die Umwelt und Konzentration auf sich selbst gehen in St. Anton am Arlberg wunderbar zusammen. Und so wird die Region beim „Mountain Yoga Festival“ von 1. bis 4. September 2016 erstmals zu einem einzigartigen, natürlichen Yogaraum. Hochkarätige internationale Lehrer vermitteln dabei mitten in der Natur oder an naturnahen Plätzen ihren Zugang zu gesundem, modernem Yoga. Neben den klassischen Einheiten versetzen Inspiration-Talks, Workshops und Soul-Motion-Dance-Elemente die Festivalbesucher in zufriedene Balance.

Großer Urlaubsspaß für kleine Gäste

Familienurlaub in St. Anton am Arlberg bietet den richtigen Mix aus relaxten und spannenden Aktivitäten. Kinder erwartet ein vielfältiges Sommerprogramm von der Wildtierbeobachtung bis zum Canyoning. Begleitet von Maskottchen „Hase Hoppl“ und professionellen Betreuern erkunden Urlaubsgäste zwischen vier und 16 Jahren von Montag bis Freitag spielerisch die Natur. Ausflugsziele wie der WunderWanderWeg bei der Sennhütte vermitteln allerlei Wissenswertes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt und versetzen generationenübergreifend in Staunen.


Mehr erleben mit der St. Anton Sommer-Karte

Viele der angeführten Aktivitäten sind Bestandteil der kostenlosen St. Anton Sommer-Karte, die jeder Gast ab der ersten Übernachtung vom Vermieter überreicht bekommt. Sie dient als Eintrittskarte für zahlreiche Highlights rund um St. Anton am Arlberg, Pettneu, Flirsch und Strengen, so z.B. Bergbahnen, Schwimmbäder, geführte Wanderungen und E-Bike-Touren, ein Greenfee am 9-Loch-Golfplatz in St. Anton, eine Yoga Einheit laut Wochenprogramm und das Kinderprogramm mit „Hase Hoppl“. Noch mehr attraktive Leistungen bietet die aufbuchbare Premium-Karte für 3, 5 oder 7 Tage.
Alle Infos unter www.stantonamarlberg.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.