15.03.2016, 14:10 Uhr

Schikollision in Zürs am Arlberg

Symbolbild (Foto: Polizei)
ZÜRS. Ein 60-jähriger Schifahrer fuhr am 11. März 2016 um 12.14 Uhr auf der Verbindungspiste zwischen der Seekopf-Bergstation und der Mahdloch-Talstation ab. Dabei fuhr er den kurzen Steilhang vor der Kompression in Schussfahrt um den Gegenhang mit möglichst viel Schwung hinauffahren zu können. In der Kompression prallte er mit hoher Wucht frontal mit einem entgegenkommenden 58-jährigen Schifahrer zusammen. Der 58-jährige zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch und Rippenprellungen zu. Der 60-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ( Schädel-Hirn-Trauma, Serienrippenbrüche und Jochbeinbruch) mit dem NAH "Gallus1" ins LKH Feldkirch geflogen. Der 58-jährige Schifahrer wurde von der Pistenrettung mit dem Akja geborgen und einer ärztlichen Behandlung zugeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.