28.07.2016, 09:50 Uhr

Tierquälerei durch Giftköder in Fließ

Symbolbild (Foto: Polizei)
FLIEß. Ein bisher unbekannter Täter warf, vermutlich in der Nacht zum 26. Juli 2016, einen Giftköder in den Garten einer Familie in Fließ, im Tiroler Oberland. Der Hund der Familie fraß den Köder und musste am Abend vom Tierarzt wegen akuter Herzprobleme versorgt werden. Umso tragischer stellt sich der Fall dar, als dass zur selben Zeit sich auch ein Kleinkind im Garten der Familie aufhielt ist und ein Verschlucken des Köders, laut Arzt, einen sofortigen Herzstillstand verursacht hätte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.