19.09.2016, 13:31 Uhr

Traditioneller Almabtrieb in Ried

Am Samstag zogen die geschmückten Tiere beim traditionellen Almabtrieb in Ried ein. (Foto: Manfred Maaß)

Ein Dankfest, um die gesunde Rückkehr des Viehs von der Weide zu feiern

RIED (joli). Jedes Jahr im Herbst geht in Ried eine uralte bäuerliche Tradition über die Bühne: Am Wochenende lud die Rieder Bauernschaft zum traditionellen Almabtrieb der Alpe Stalanz.
Trotz des schlechten Wetters kamen zahlreiche Einheimische und Gäste, die sich bei Musik und einem Bauernmarkt der Rieder Bauern bestens unterhielten. Für das leibliche Wohl sorgte die Rieder Bauernschaft.
Um ca. 15:00 Uhr war es dann soweit und die geschmückten Tiere zogen im Dorf ein. Der Umzug wurde von Ponys und einem Wagen mit einer nachgebauten
Sennerei, gezogen von Noriker Pferden, der Rieder Jungbauern mitgestaltet.
Alle zeigten sich froh, das Personal und die Tiere gesund im Tal begrüßen zu dürfen.

Gelungene Saison

Von Ende Juni bis 17. September haben 61 Tiere und Almpersonal den Sommer auf der Alm verbracht. Heuer wurden 50.000 Liter Milch verarbeitet, davon wurden 950 Kilogramm Butter und 4.000 Kilogramm Almkäse erzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.