25.04.2016, 15:29 Uhr

FC Raiba Paznaun an der Tabellenspitze

Der SV Luzian Bouvier Zams (weißes Dress) musste sich den Gästen aus Innsbruck mit 2:3 geschlagen geben.
„Paznaun on top“ in der 1. Klasse, Prutz gelingt als einzigem Top-Team des Bezirks ein Punktgewinn.

Tiroler Liga:

SV Telfs - FG Ulmer Hütte Schönwies/Mils 4:1 (2:0)
Die FG Ulmerhütte Schönwies/Mils setzt die Pleitenmisere fort und musste sich dem SV Telfs auswärts geschlagen geben. Zwei frühe Tore (5., Strafstoß, 7.) brachten die Schönwieser gleich zu Beginn in Bedrängnis. „Wir haben danach Möglichkeiten gehabt: Zwei 1000er und ein verschossener Elfmeter“, bedauerte Kregar. Trotzdem ging es mit dem Stand von 2:0 in die Kabine. Auch nach dem Seitenwechsel habe man „zwei, drei Einschussmöglichkeiten vorgefunden“, aber keine davon nutzen können. Aus einem Konter resultierte dann das 3:0 (88.) für die Hausherren - die endgültige Entscheidung! Der Anschluss durch Scheiber (89., 3:1) wurde mit einem weiteren Treffer der Telfer beanwortet (92.). „Es war enger, als das Ergebnis sagt“, resümierte Kregar die Partie und ergänzt: „Wir dürfen jetzt nicht aufgeben und müssen weiterbeißen. Vorne die eine oder andere Chance verwerten, hinten den einen oder anderen Fehler weniger machen und es schaut anders aus. “

Landesliga West:

SV Luzian Bouvier Zams – SPG Innsbruck West 2:3 (0:2)
Zams musste sich zu Hause gegen die SPG Innsbruck West nach einer schwachen Vorstellung mit 2:3 geschlagen geben. Zum Spiel: Die Hausherren waren von Anfang an bemüht, die Initiative zu ergreifen. Mehr als drei Fernschüsse, die weit über das Tor segelten, schaute dabei aber vorerst nicht heraus. Eine Unachtsamkeit in der Zammer Defensive „servierte“ der SPG Innsbruck West förmlich den Führungstreffer (30.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste SVZ-Keeper Pangratz ein zweites Mal hinter sich greifen – 0:2 zur Pause. Die Aufholjagd begann mit dem verdienten Anschlusstreffer durch Edi Stubenböck nach Schweißgut-Stangler (53.). Zams drückte weiter und der eingewechselte Giorgio Gambuzza besorgte aus kurzer Distanz den 2:2-Ausgleich (77.) Der wichtige Heimsieg schien wieder zum Greifen nahe, aber wiederholt machte die Zammer Hintermannschaft den Innsbruckern ein Gastgeschenk, das zum 2:3-Endstand verwertet wurde.

SPG Prutz/Serfaus – SV Thaur 0:0
Ohne Tore und mit jeweils einem Punkt trennten sich die SPG Prutz/Serfaus und der SV Thaur. Zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge zeigte sich Coach Alex Jäger: „Das war eine gute Reaktion auf die Leistung der letzten Woche.“ Nur mit dem Torerfolg klappte es gegen den SV Thaur nicht. Trotz guter Chancen und eines Abseitstores („das kann ich nicht bewerten, ob die Entscheidung stimmte“) schaute am Ende nur ein Zähler heraus. „Eher zwei verlorene Punkte, aber gegen starke Thaurer nehmen wir auch diesen Punkt gern mit“, analysierte Jäger aufgrund der guten spielerischen Leistung zufrieden.

Gebietsliga West:

SV Umhausen – SV WinWin Landeck 2:1 (1:0)
Landeck weiter im Pech! In einer packenden, kampfbetonten Begegnung ging die Graber-Elf erneut leer aus. In der ersten Halbzeit bestimmten die Ötztaler lange Zeit das Spiel und gingen verdient vor der Pause in Führung (39.). Die einzige Einschussmöglichkeit auf Seiten der Landecker bot sich Captain Daniel Beer, der alleine vor dem Keeper scheiterte. Paukenschlag in der Halbzeit: SVL-Trainer Jürger Graber wechselte sich selber ein und sorgte prompt für Furore im gegnerischen Strafraum und für frischen Wind in den eigenen Reihen. In der 74. Minute netzte der Routinier in Torjägermanier mit einem strammen Schuss ins lange Eck ein und ließ die Landecker nochmals auf einen Vollerfolg hoffen. Minute 88: Graber kurz davor, sich ein Denkmal zu setzen, aber allein vor dem Tormann scheiterte der Spielertrainer. Kurz später kassierte der SVL ein unnötiges und unverdientes Gegentor (90.) nach einem Eckball zum 2:1-Endstand. Fazit: Der SV WinWin Landeck verliert mit Pech in Umhausen. Das Abstiegsgespenst spuckt über dem Stadion Perjen!


Bezirksliga West:

SPG Arlberg – Rietz 0:4 (0:2)
Nach der klaren Auswärtsniederlage gegen Stams (3:0, Anm.), musste die Luchetta-Elf gegen den Aufstiegs-Mitanwärter Rietz die zweite Niederlage der Saison einstecken. Nächste Woche wartet ein Rendezvous mit einem weiteren Aufstiegsaspiranten: Die Arlberger gastieren beim Drittplatzierten Ötz (Samstag, 18:00). Dort könnte sich bereits eine Vorentscheidung im Titelkampf ergeben.

1.Klasse West:

Sautens – FC Raiba Paznaun 0:1 (0:1)
Der FC Raiba Paznaun sichert sich mit dem knappen 1:0-Sieg gegen Sautens nicht nur drei Punkte, sondern klettert auch an die Tabellenspitze der 1. Klasse West. Das Goldtor gelang Mario Spiss (29.) durch einen Weitschuss.

FC Raiba Ried – Grinzens 3:2 (2:2)
Ein Dreierpack von Christoph Pfeifer (18., 32., 88.) bescherte dem FC Raiba Ried einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Die Rieder belegen derzeit den drittletzten Tabellenrang, haben aber noch alle Trümpfe selbst in der Hand.

2.Klasse West:

Haiming 1b – Schönwies 1b 2:3 (0:2)
Tore: Sandro Schlierenzauer (20.), Patrik Zangerl (21.), Peter Hackl (71.)

Fließ – Pitztal 1b 2:2 (0:1)
Tore: Mathias Kathrein (55.), Rene Morherr (93., Elfmeter)

SPG Oberes Gericht – St. Leonard 2:0 (0:0)

Tore: Benjamin Schediwey (50.), Patrick Thöni (67.)

Grins – Stanz 0:5 (0:3)

Tore: Johannes Pöll (4.), Florian Kössler (12., 80.), Christian Maier (20., 72., Elfmeter)

Zams 1b – Landeck 1b 1:3 (1:1)
Tore: Martin Vuljaj (35.) bzw. Michael Erhart (45., 73.), Philipp Wachter (60.)

Prutz 1b – SPG FC Handl Tyrol Pians/Strengen 1:1 (0:0)

Tore: Mathias Stecher (74.) bzw. Daniel Lederle (53.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.