16.03.2016, 10:43 Uhr

Feinster Pulverschnee beim FreerideTestival im Kaunertal

Kaunertal: Kaunertaler Gletscher |

Die eindrucksvolle Bergwelt und das herausragende Freeride-Terrain des Kaunertaler Gletschers im Tiroler Oberland bildeten am vergangenen Wochenende die Kulisse für den zweiten Tourstopp des FreerideTestival 2016 presented by BMW xDrive. Ein fast durchgehend wolkenloser Himmel, tolle Schneeverhältnisse, kostenfreies Testmaterial von mehr als 40 Ausstellern und ein starkes Rahmenprogramm waren die weiteren Zutaten für eine erfolgreiche Veranstaltung.


Mehr als 40 Hersteller präsentierten in der weitläufigen Testival-Area am Gletscherparkplatz die neuesten Produkte der kommenden Wintersaison 2016/2017 sowie ihre im Januar auf der ISPO MUNICH gewonnen ISPO Awards. Und natürlich stand die gesamte Produktpalette wieder zum kostenlosen Test zur Verfügung. Dieses einzigartige Angebot wurde von den Teilnehmern begeistert angenommen, denn der Kaunertaler Gletscher bot wieder grenzenloses Freeride-Terrain bei hervorragenden Schneebedingungen. Während in der Woche vor dem FreerideTestival noch starke Schneefälle für frischen Pulverschnee sorgten, ließ während der Veranstaltung die Sonne den Wolken keine Chance.

Ausgestattet mit dem neuesten Freeride-Equipment war einer der Höhepunkt die beeindruckende Freeride-Abfahrt „Nörderberg“. Diese führt über rund 1.100 Höhenmeter vom „Nörderjoch“ bis zum „Fernergries“ oberhalb des Gepatsch-Stausees. Zum Startpunkt auf mehr als 3.000 Metern Höhe gelangten die Freerider mit dem exklusiven Pistenraupen-Taxi, das extra für das FreerideTestival eingerichtet wurde. Am Ende der Abfahrt wartete dann bereits der kostenfreie BMW X1 Shuttleservice, um die Fahrer schnell, sicher und bequem zurück zur Ochsenalm-Sesselbahn zu bringen.

Ergänzt wurde das Testangebot durch ein umfangreiches Rahmenprogramm. SAAC bot mit den rund zweieinhalbstündigen „Lawinen-Quickies“ die Möglichkeit, sein Wissen rund um das Thema „Alpine Gefahren“ aufzufrischen. SnowHow zeigte den Teilnehmern, dass Apps und andere digitale Werkzeuge für die Planung eines Freeride-Tages sehr nützlich sein können. Und beim „Ride With The Pros“ konnten die Besucher gemeinsam mit den Mitgliedern des Rossignol-Teams ins Gelände starten. Anfänger hingegen waren bei den Freeride-Kursen der TopSkischule Kaunertal bestens aufgehoben.

Ebenfalls vor Ort: BMW-Athlet Felix Wiemers, seines Zeichens Profi-Freerider und Drittplatzierter beim Freeride World Tourstopp am vergangenen Mittwoch in Fieberbrunn. Er ließ es sich nicht nehmen, die verschiedenen Side-Events zu begleiten und den ein oder anderen hilfreichen Tipp an die Teilnehmer weiterzugeben. Auch neben der Piste war so einiges geboten. So konnte bei der „BMW xDrive Experience“ das Allradystem von BMW unter Anleitung eines erfahrenen Instruktors auf einem abgesteckten Parcours auf Herz und Nieren getestet werden.


www.freeride-testival.com
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.