22.04.2016, 14:10 Uhr

Gymnasium Landeck: Ausgezeichnete Platzierungen bei den Tiroler Schulschachmannschaftsmeisterschaften

Bei den Tiroler Schulschachmeisterschaften nahmen 20 SchülerInnen des Gymnasiums Landeck teil. (Foto: Herbert Erlacher)
LANDECK. 20 SchülerInnen des BRG-Landeck nahmen am 08. April 2016 als fünf Teams bei den Tiroler Schulschachmannschaftsmeisterschaften teil. Betreut wurden die jungen StrategInnen in bewährter Weise von Prof. Martin Gantner. 40 Mannschaften aus 27 Schulen waren gekommen und kämpften den ganzen Tag hart aber fair um die Titel an ihre Schule zu holen. Veranstaltet wurde dieser Event von der Tiroler Schulschachreferentin Karin Schnegg in Zusammenarbeit mit dem Kufsteiner Verein „Schach ohne Grenzen“ in der Sportarena in Kufstein.
Das Mädchenteam lag den ganzen Bewerb mit dem des BRG Lienz Kopf an Kopf in Führung, musste sich aber im direkten Duell geschlagen geben. Valeria Bauer, Elena Walser, Daria Cervinca und Lena Zmölnig freuen sich über den zweiten Platz, sind aber auch nächstes Jahr noch alle in der Unterstufe und hoffen, dass es dann mit dem Sieg und dem begehrten Platz beim Bundesfinale klappt, zumal die Lienzer Mädchens schon älter sind, und dann nicht mehr spielen dürfen.
Das Landecker Oberstufenteam war aufgrund von wichtigen Schularbeiten sehr ersatzgeschwächt und musste sich mit dem 8. Platz zufrieden geben.
Sehr stark spielten die Unterstufenspieler, die gleich mit drei Mannschaften am Start waren und den 8., 11. und 17. Platz erreichten. Da der Großteil dieser Spieler erst dieses Jahr zum Schach gekommen ist, ist noch viel Potential zur Entwicklung vorhanden und nächstes Jahr eventuell schon ein Platz am Stockerl greifbar,
Betreuer Prof. Gantner und Trainerin Prof. Schnegg sind sehr stolz auf ihre SchülerInnen, die Ausdauernd, konsequent und sehr diszipliniert am Start waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.