18.04.2016, 15:16 Uhr

Peace Run macht 2016 in St. Anton am Arlberg Halt

Am 25. April 2016 kommen die Läufer in St. Anton am Arlberg an. (Foto: peacerun.org)

Der „Sri Chinmoy Oneness-Home Peace Run“ ist ein weltumspannender Fackellauf, in welchem Menschen ein gemeinsames Zeichen für Frieden, Toleranz und Harmonie setzen. St. Anton am Arlberg übernimmt heuer die Rolle des ersten von sechs Etappenorten in Österreich.

ST. ANTON. Am Montag, 25. April, treffen die Läufer um ca. 18:00 Uhr in St. Anton am Arlberg ein. Bürgermeister Helmut Mall sowie heimische Vereine bereiten den sportlichen Friedensbotschaftern am Gemeindeplatz einen würdigen Empfang. Am Dienstag, 26. April, beginnt die nächste Etappe nach Innsbruck um 07:30 Uhr bei der Volksschule St. Anton. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen am Peace Run teilzunehmen, die Fackel ein Stück zu tragen oder beim Einlauf bzw. dem Start im Ort dabei zu sein.

Ohne Grenzen um die Welt

Der Lauf wurde 1987 in New York ins Leben gerufen und hat seither Millionen von Menschen in über 140 Ländern weltweit durch das Weiterreichen einer Fackel miteinander verbunden. Internationale Läuferteams tragen die brennende Friedensfackel als Symbol für eine gemeinsame Welt über geographische, politische, kulturelle und religiöse Grenzen hinaus und besuchen dabei Schulen, Gemeinden, Organisationen und Einrichtungen des öffentlichen Lebens. Nelson Mandela, Michail Gorbatschow, Mutter Teresa und Carl Lewis gehören unter anderem zu den Persönlichkeiten, die die Fackel des Peace Run gehalten haben und dessen Ideale unterstützen.

Durch alle Staaten Europas

In Europa wird das Läuferteam von Februar bis Oktober 2016 zwischen Lissabon und Rom 24.000 km zurücklegen und alle europäischen Länder besuchen. 2014 wurde das Team des Peace Run, der alle 2 Jahre auf einer durchgehenden Strecke ganz Europa durchquert, in Österreich von über 3.000 Kindern und Jugendlichen sowie zahlreichen Vertretern von Städten, Gemeinden und Religionen begeistert empfangen.

Weitere Infos unter www.peacerun.org
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.