02.10.2016, 10:20 Uhr

Ski-Club Arlberg: 221.000 Euro für Jugendarbeit

SCA-Ehrenzeichen für 60 Jahre Mitgliedschaft für Klaus Hoch. Der SCA Vorstand gratulierte. (Foto: SCA)

Bei der 116. Generalversammlung des SCA wurden langjährige Mitglieder geehrt. Schneesport soll für Jugend noch attraktiver werden.

LECH. Am 10. September 2016 lud der Ski-Club Arlberg zur 116. Generalversammlung in die Rud Alpe nach Lech am Arlberg. Rund 130 Mitglieder folgten der Einladung und verliehen der Generalversammlung einen würdigen Rahmen.
Nach der Begrüßung der Ehrengäste und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder berichtete Präsident Josef Chodakowsky über die Geschehnisse im abgelaufenen Vereinsjahr. Der Dank des Präsidenten ging an viele Adressen, denn ohne die vielen Unterstützer wäre der Ski-Club Arlberg nicht das, was er heute ist. Von der positiven Entwicklung zeugen auch die sportlichen Erfolge der letzten Wintersaison im Alpin- und Newschool-Bereich.
In Bezug auf die Zukunft versicherte Präsident Josef Chodakowsky den anwesenden Mitgliedern dass die Trainingsbedingungen für den Nachwuchs weiter verbessert und noch professioneller gestaltet werden. Zum anderen wird auch in der Sportpolitik kritisch agiert werden um den Schneesport speziell für unsere Jugend wieder attraktiver zu gestalten.
Im Anschluss berichteten die Ortsvertreter Patrick Strolz (Lech), Anton Dönz (Stuben) sowie Wilma Himmelfreundpointner (für St. Anton in Vertretung von Peter Mall) über die Tätigkeiten in den einzelnen Orten.


8.207 Mitglieder

Auch die finanzielle Entwicklung des Ski-Club Arlberg steht auf soliden Beinen. SCA-Hauptkassier Gerhard Eichhorn berichtete, dass der Ski-Club Arlberg momentan 8.207 Mitglieder aus 58 Nationen zählt woraus sich im vergangenen Vereinsjahr Beiträge in der Höhe von 352.473 Euro ergaben. Aus Sponsorenunterstützungen, Förderungen, Inseraten Jahresbericht usw. konnten sonstige Erlöse von 47.066 Euro erzielt werden. Bei den Aufwendungen waren Abgaben an die Skiverbände in der Höhe von 129.355 Euro angefallen. Die Verbände verwenden diese Beträge für die Unterstützung des Breitensports, die spezielle Förderung von Talenten, eine umfassende Mitgliederversicherung usw. Für die Jugendarbeit, welche schließlich das Hauptanliegen des Ski-Club Arlberg ist, wurde im abgelaufenen Bilanzjahr die stolze Summe von rund rund 221.000 Euro aufgewendet.
Weiters konnte sich Ski-Club Arlberg sich über zahlreiche Förderbeiträge freuen, so überreichte z. Bsp. Anton Dönz von Getränke Mathies einen Scheck über 2.820 Euro an den Verein.

Ehrungen

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen wurden die Mitglieder für ihre 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Besondere Förderer des Ski-Club Arlberg wurden mit dem Abzeichen Förderer in Grün, Silber und Gold geehrt.
Zum Abschluss überbrachten die Vertreter diverser Vereine und Gremien ihre Grußworte. Direkt im Anschluss an die Generalversammlung fand der SCA-Hüttenabend statt. Ein Höhepunkt des Abends war noch die große Tombola mit insgesamt 20 Preisen mit welcher der Ski-Club Arlberg die stolze Spendensumme von Euro 4.000 Euro erzielte, die dem Projekt Go4Champions zu Gute kommt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.