18.10.2016, 12:10 Uhr

WK Landeck: Wintertourismus braucht einheimische Skifahrer

Wintersport an Schulen: Der Wintertourismus im Bezirk Landeck braucht einheimische Skifahrer auf der Piste. (Foto: WK Landeck)

Bereits seit zwei Jahren organisiert die WK Landeck Skitage für die Volksschulen des Bezirkes Landeck mit Rundumpaket: Vom Bus, der die Kinder in die Skigebiete bringt, über die nötige Ausrüstung, Liftkarten, Mittagsverpflegung, Unfallversicherung bis zu den Skilehrern, welche die Kinder am Skitag professionell betreuen, ist gesorgt.

BEZIRK LANDECK. Die Seilbahner mehr politische Initiativen, um vor allem Kinder auf die Skipiste zu bringen. Seilbahn-Sprecher Franz Hörl pocht erneut auf eine verpflichtende Schneesportwoche im Schulunterricht – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten.
Die Problematik, dass die heimische Bevölkerung immer seltener auf den Skipisten anzutreffen ist, hat die Wirtschaftskammer Landeck erkannt und steuert bereits seit zwei Jahren aktiv dagegen an.
„Uns geht es primär um die Stärkung des Wintertourismus, dem wichtigsten wirtschaftlichen Standbein unseres Bezirkes. Es ist essenziell, dass nicht nur die Gäste, sondern auch die heimische Bevölkerung selbst Ski fährt bzw. zumindest eine positive Einstellung dazu hat“, betont WK Obmann Toni Prantauer. „Wir haben uns überlegt, bei den Kindern anzusetzen. Wenn es gelingt, die Kinder für den Wintersport zu begeistern, tragen sie diese Begeisterung in ihre Familien.“

Wintersport an Schulen

Bei der Aktion „WaS – Wintersport an Schulen“ werden die Volksschulen des Bezirkes auf einen Skitag in einem Skigebiet des Bezirkes Landeck eingeladen. Und das mit geringem Aufwand für die Lehrer und für die Kinder kostenlos, lediglich ein geringer Beitrag für’s Mittagessen wird eingehoben.
Sämtliche Projektpartner ziehen an einem Strang und unterstützen die Aktion großzügig: Die Skischulen, die Bergbahnen, die Sportartikelhändler, der VVT mit den Partner-Busunternehmen und die Sparkasse Imst als Sponsor.
„Wir sind überzeugt von der Wichtigkeit dieses Projektes, deshalb ist die Unterstützung für uns selbstverständlich“, sagt Benny Pregenzer, Geschäftsführer der Bergbahnen Fiss und Mitglied in der Steuerungsgruppe ‚Wintersport an Schulen‘.
„Der Großteil der Volksschulen nimmt auch im heurigen Winter die Aktion WaS in Anspruch. Die Anmeldungen sind bereits am Tisch, das Team in der WK Landeck arbeitet intensiv daran, die Skitage wieder optimal zu organisieren“ freut sich Bezirksstellenleiter Mag. Otmar Ladner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.