27.04.2016, 09:47 Uhr

Die Zukunft Tirols im Fokus

Bezirksobmann KommR Anton Prantauer, Professor Dr. Johann Füller, Mag. Marlene Hopfgartner und WK-Direktor Mag. (FH) Thomas Köhle (v.r.). (Foto: WK Tirol)

Rund 50 interessierte Unternehmer fanden sich kürzlich in der Trofana Rastastation ein, um bei einem Vortrag mehr über die Zukunft Tirols zu erfahren.

MILS. Trotz des hohen Lebensstandards und des Wohlstandes in unserem Land ist Tirol keine Insel der Seligen und „der Wind bläst auch über die Berge“. Daher beleuchteten die beiden Vortragenden, Stefan Garbislander (Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik in der Wirtschaftskammer Tirol) und Johann Füller (Stiftungsprofessor für Innovation und Entrepreneurship der Wirtschaftskammer an der Universität Innsbruck), nicht nur die aktuelle Situation der Tiroler Wirtschaft, sondern zeigten auch die möglichen Trends und Herausforderung für die Zukunft auf.
Denn es gilt, das Unmögliche möglich zu machen und sich für gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen zu rüsten.
Dabei wurde von Professor Füller das tirolweite Projekt „Die Zukunft Tirols“ vorgestellt. Im Frühjahr 2015 waren alle Tirolerinnen und Tiroler eingeladen, ihre Idee für ein zukunftsfähiges Tirol auf der Plattform https://www.zukunft-tirols.at zu posten. Mehr als 250 Ideen wurden gesammelt. Die drei besten Ideen (School of tomorrow, fablab.tirol und Tirol it up – pop up as testers) befinden sich bereits in verschiedenen Stadien in Umsetzung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.