09.05.2016, 09:47 Uhr

"Kundenkontakt ist wichtig"

Peter Moritz: "Gegenseitiges Vertrauen ist die Basis für jedes Geschäft." (Foto: Hypo Tirol Bank AG)

Peter Moritz, Hypo-Geschäftsstellenleiter in Landeck, erzählt im Interview über seine Beziehung zu Geld.

Welche Rolle spielt Geld in Ihrem Leben?
Peter Moritz: Beruflich spielt Geld natürlich eine große Rolle, da ich jeden Tag damit zu tun habe. Der Umgang mit Geld verlangt Vertrauen und Seriosität, was heute wichtig für die Kundenzufriedenheit ist.

Ist Glück etwas, das man sich mit Geld kaufen kann?
Nein, definitiv nicht. Nur ein ganz kleiner Teil vom Glück hat mit Geld zu tun. Glück spielt sich auf einer anderen Ebene ab. Das sind Dinge, die man sich mit Geld nicht kaufen kann, aber für das eigene Glück entscheidend sind. Für mich besteht Glück aus den kleinen Momenten des Lebens wie Kinderlachen oder Urlaub mit der Familie.

Warum sind Banker besser als ihr Ruf?
Es gibt einzelne schwarze Schafe, die den Berufsstand belastet haben. Wir konzentrieren und auf die Regionalität und spekulieren nicht. Als seriöse Vertreter dieses Berufsstandes agieren wir als Regionalbank nachhaltig und kundenorientiert. Es geht nicht um das schnelle Geld, sondern um eine solide und lang anhaltende Kundenbeziehung. Wenn sich der Kunde in seiner persönlichen Lebenswelt nicht abgeholt fühlt, ist er schneller weg als man schauen kann – Mitbewerber gibt es jede Menge. Heute ist der Kunde kein Bittsteller mehr, sondern ein heiß umworbener Auftraggeber. Banken sind wichtig für den Wirtschaftskreislauf – auch regional, denn die Hypo Tirol Bank fokussiert sich laut Strategie nur mehr auf den Kernmarkt Tirol. Somit bleibt das Geld quasi in der Region. Wir finanzieren heimische Unternehmen, Gemeinden sowie den sozialen und privaten Wohnbau.

Für welchen Erfolg haben Sie am härtesten gearbeitet?
Das schwierigste ist es, den Job und die Familie unter einen Hut zu bringen.

Was möchten Sie in fünf Jahren erreicht haben?
Ich möchte, dass sich die Geschäftsstelle Landeck weiterhin so positiv entwickelt und sich im Vergleich mit den Mitbewerbern behaupten kann. Daher ist es mein Ziel für die nächsten Jahre, neue Kunden zu gewinnen und diese optimal zu betreuen. Die Kundenbetreuung und die Kundenzufriedenheit stehen weiterhin an oberster Stelle.

Das Interview führte Othmar Kolp

Zur Person

Peter Moritz ist seit 25 Jahren im Kundengeschäft tätig: "Ich hatte immer mit Kunden zu tun und Banker ist der einzige Job, den ich mir vorstellen kann. Ich liebe den persönlichen Kundenkontakt", so Moritz. Allerdings war es ein reiner Zufall, dass Peter Moritz in der Bank gelandet ist. "Für mich unverzichtbar sind die Erfahrungen, die ich jeden Tag mache. Dazu kommt auch die Chance, mich weiter zu entwickeln und immer mit neuen Situationen konfrontiert zu sein", betont Moritz. Wichtig ist für ihn vor allem lösungsorientiert zu arbeiten und zu denken. Eines seiner Hobbies ist die Landwirtschaft, die er ökologisch und biologisch betreibt. Diese Werte möchte er auch an seine Kinder weiter geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.