15.09.2016, 10:40 Uhr

"So schmeckt Landeck"

In Feierlaune: Winzer Claus Aniballi, WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner, WKT-Dir. Thomas Köhle und Alexander Ehrhart (v. re.). (Foto: WK Landeck)

Gelungene Premiere des Genussabends im Garten der Wirtschaftskammer Landeck

LANDECK. Köstliche regionale Produkte in Verbindung mit erlesenen Weinen, tolle Location, herrliches Wetter, gut gelaunte Gäste – das waren die Ingredienzien für die erste Auflage der Veranstaltungsreihe „so schmeckt Landeck“. Für den Auftakt wurden Brot, Käse und Schokolade aus der Region ausgewählt.
Zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Funktionäre folgten der Einladung von Bezirksobmann Toni Prantauer und Bezirksstellenleiter Otmar Ladner zum Genussabend in die WK Landeck.


Regionale Gaumenfreuden

Als Location bot sich der idyllische Obstgarten, ein Kleinod mitten in der Stadt Landeck, an. Das Wetter tat das seinige dazu und so konnten die Gäste einen lauen Spätsommerabend mit regionalen Gaumenfreuden und bester Stimmung genießen.
Nach dem Sektempfang und der Begrüßung durch Toni Prantauer führte Claus Aniballi, Winzer des höchstgelegenen Weinguts Österreichs in Prutz, unterhaltsam durch den Abend.
Er zeigte den Gästen, wie Tiroggl, Paznauner Almkäse und Tiroler Edle mit den einzelnen Weinen harmonieren. Natürlich hatte Claus Aniballi seinen Weißgipfler mit im Sortiment. Als Mineralwasser wurde der Tiroler Sauerbrunn aus Ladis gereicht.
Natürlich gab es im Laufe des Abends genügend Gelegenheit für die Gäste, um zu plaudern und neue Kontakte zu knüpfen.
Eine Fortsetzung der Veranstaltung „So schmeckt Landeck“ ist geplant.

Zu den Produkten:

Tiroggl, das Landecker Brot
Die meisterliche Verarbeitung, die regionale Herkunft und die unabhängige Qualitätskontrolle sind die drei Erfolgsfaktoren des Landecker Brotes. Peter Zangerl, Bäcker-Bezirksinnunggsmeister und Initiator des Landecker Brotes „Tiroggl“ wartete beim Genussabend mit Tiroggl-Brotchips und Speckweckerl auf.

Paznauner Almkäse:
Käse und Wein, eine klassische Kombination, deshalb durfte der Paznauner Almkäse bei der Verkostung nicht fehlen. Der Paznauner Almkäse, genauso wie der Tiroggl ein Genussregionskandidat, wurde von Hermann Huber präsentiert. Neben dem klassischen Almkäse konnten die Gäste Spezialitäten, wie Trüffel- und Safranweichkäse probieren.

Tiroler Edle Schokolade und Pralinen

Hansjörg Haag bewegt sich mittlerweile mit seiner Schokolade im weltweiten Spitzenfeld. Ausschließlich mit regionalen Zutaten bereichert der Chocolatier seine Kreationen z.B. mit Preiselbeeren, Edelbrand oder Bergminze vom Venet. In Vertretung seines Vaters verwöhnte Sohn Christoph bei der Veranstaltung die Gäste mit köstlichen Pralinen und der Tiroler Edlen Schokolade. Christoph ist gelernter Koch und mittlerweile gemeinsam mit seinem Vater für die Schokoladenproduktion im Familienunternehmen zuständig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.