11.08.2016, 12:20 Uhr

Urlaub zwischen Nest und Abenteuer: Familienparadies Tiroler Oberland

Elisa Thöni und Daniel Rundl vom TVB Tiroler Oberland freuen sich stellvertretend für alle drei Teilregionen über die Aufnahme in den Verein „Tiroler Familiennester“ und präsentieren den neuen Abenteuer-Rucksack. (Foto: TVB Tiroler Oberland)

Die familienfreundlichen Regionen Naturpark & Gletscherregion Kaunertal – Tiroler Oberland – Nauders am Reschenpass gehören seit diesem Sommer zu den zertifizierten „Tiroler Familiennestern“. Die drei Familienparadiese punkten mit ausgewählten Partnerbetrieben, einem betreuten Wochenprogramm und vielen Plätzen für Spiel, Spaß und Abenteuer.

OBERES GERICHT/KAUNERTAL. Die Aufnahmekriterien des Vereins Tiroler Familiennester erfüllten das Tiroler Oberland mit seinen Orten Prutz, Faggen, Ried, Tösens, Pfunds und Spiss, dem Kaunertal und Nauders quasi spielend. Die Mitglieder dieser Angebotsgruppe für Familienurlaub beschäftigen im Sommer geschulte Kinderbetreuer, die den kleinen Gästen ein naturnahes, fantasievolles Spieleprogramm anbieten. Und als „Nestpartner“ bzw. „Premium-Nestpartner“ gibt es Unterkünfte verschiedener Kategorien, die allesamt voll auf Familien eingestellt sind.
Täglich grüßt das Abenteuer

Die Zertifizierung bringt im Ferienparadies im Dreiländereck Österreich/Italien/Schweiz attraktive neue Angebote. Das beliebte Kinder-Ferienprogramm „Draußen.Hausen“ wurde für diesen Sommer erweitert. Dieses Outdoor- und Aktivprogramm für Kinder ab vier Jahren sensibilisiert für die natürlichen und kulturellen Besonderheiten der Region und gibt kleinen Entdeckern im wahrsten Sinne ihre eigene Natur zurück. Maskottchen Bibi bzw. Nauderix begleiten jeden Tag zu wechselnden Aktivitäten, zum größten Teil in freier Natur. Der Mix aus „natürlicher“ Animation, Action, Erlebnis, Spaß, Spiel, Kreativität und Kultur ist einzigartig und mit der Bonuskarte „Kids Card“ zum Großteil kostenlos. Nur für das Mittagessen – meist am Lagerfeuer unter freiem Himmel – und bei manchen aufwändigen Programmpunkten ist ein Unkostenbeitrag zu entrichten. Ganz neu ist ein Jugendprogramm namens „Teens Go Active“ für alle Teenager von 10 bis 16 Jahren.
Feines „Nestl“ für kleine Abenteurer

Nestpartner sind geprüfte Unterkünfte und erfüllen alle Kriterien für dieses Gütesiegel, Premium-Nestpartner erledigen sogar noch besondere „Fleißaufgaben“. Familienorientierung , entsprechende Ausstattung, Spielmöglichkeiten in- und outdoor, Kindermenüs u.v.m: Darauf können sich Urlauber, die bei einem Nestpartner wohnen, verlassen. Alle Unterkünfte werden vom Verein Tiroler Familiennester eingehend geprüft und das Gütesiegel alle drei Jahre neu verliehen. Die Nestpartner in jeder der drei Regionen sind auf www.tiroler-oberland.com, www.kaunertal.com und www.nauders.com unter dem Thema „Familie“ aufgelistet.
Weitere Highlights in den 3 Regionen

Neben dem Kinderprogramm bietet jede der drei Teilregionen weitere Highlights für Familien. Im Kaunertal ebnen Themenwege mit interaktiven Spielstationen den Zugang zu Natur und Naturpark Kaunergrat. Die Faszination Gletscher, historische Stollen, Wildtiere, Naturphänomene und vieles mehr können Kids & Family entlang spezieller – meist barrierefreier – Wege sowie im und rund um das Naturparkhaus hautnah erleben. Edutainment mittels Handy bieten die neuen Locandy-Themenwege am Familien-Sommerberg Fendels.

Die Naturspielplätze im Tiroler Oberland bieten Bewegungsanreiz und eindrückliche Erfahrungen. Ab Ende Juli macht der neue Naturspielplatz der 4 Elemente in Spiss die Kräfte der Natur für die ganze Familie erlebbar, weiters begeistern der Wald- und Erlebnisplatz Ochsenbühel in Pfunds und Bibis Märchenwald in Ried. Infobüros und Übernachtungsbetriebe verleihen erstmals im Sommer 2016 einen gepackten Abenteuer-Rucksack (Leihgebühr € 5,-). Damit können Kinder alles, was sie beim Wandern entdecken, gleich näher erkunden. Der neue Abenteuerpass – inszeniert als Schnitzeljagd zum Stempeln – führt Familien zu weiteren schönen Zielen.

Die Erlebniswelt Goldwasser beim Panorama-Restaurant Bergkastel auf 2.180 m Seehöhe in Nauders sorgt auf einem ca. zwei Hektar großen Gelände mit 40 Spielstationen und Wasserspielwelt für spaßige und – gerade im Hochsommer – angenehm „chillige“ Stunden in luftiger Höhe. Das alles maximal naturnah und barrierefrei. Speziell für Teenies gibt’s ab dieser Saison die Abenteuer-„Bullzone“. Und „3 Wege“ nennt sich ein neuer Themenweg am Fuße des Pizlad in Nauders. Drei Wege mit den Schwerpunkten Natur, Kultur und Wasser wurden zu einem faszinierenden Wandererlebnis „verbunden“ und geben mittels eigener App Einblick in Naturkunde und Historie eines vielseitigen Bergwaldes, eines geschichtsträchtigen Waals und einen einzigartigen Moorsees.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.