15.06.2016, 16:09 Uhr

Zams: Gemeinderat befürwortet Ansiedlung der Firma Kofler

Auf diesem Areal (östlich von Zams) plant die Firma Kofler ihre Betriebsansiedlung. (Foto: Kolp)

Die Firma Kofler plant eine Betriebsübersiedlung von Landeck nach Zams – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten darüber.

ZAMS (joli). Das Traditionsunternehmen Kofler, unter der Leitung der beiden Geschäftsführer Martin und Anton Kofler, soll ausgebaut werden. Ein alternatives Grundstück konnte dafür in Landeck nicht gefunden werden. Daher wird das Unternehmen, das derzeit rund 70 Mitarbeiter beschäftigt, seinen Standort nach Zams verlegen.
Den Platz hierfür fand man unweit des Autobahn-Knotens Oberland, der auch eine ideale Verkehrsanbindung aufweist. Die derzeitigen Grundeigentümer – Gemeinde Zams und die Agrargemeinschaft – zeigen sich erfreut darüber.
Doch bringt die Übernahme des Areals auch eine große Aufgabe und Verantwortung für den Handelsbetrieb mit sich: Der ehemalige Müllplatz aus den 70er- und 80er Jahren birgt Tonnen von Abfall im Boden, den es vor der Betriebsansiedlung zu entsorgen gilt.
Trotzallem ist man sich einig, dass man das Grundstück nicht verschenken könne. So soll es einen Grundstückstausch geben, bei dem die Firma Kofler über 14.000 Quadratmeter Wald als Gegenleistung angeboten habe.

Zustimmung im Gemeinderat

Beim Zammer Gemeinerat stößt das Vorhaben jedenfalls auf positive Resonanz sodass ein einstimmiger Grundsatzbeschluss für eine Betriebsansiedlung der Firma Kofler gefasst wurde.
"Der Firma Kofler ist es mit ihrem Vorhaben wirklich ernst. Es soll auf einem für die Gemeinde nicht verwertbaren Grundstück eine Gewerbefläche entstehen. Das ist eine Win-Win-Situation", betonte Bgm. Siggi Geiger bei der kürzlich abgehaltenen Gemeinderatssitzung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.