16.03.2016, 15:55 Uhr

Erdberger Lände: Postbus-Garage weicht Wohnungen

Blick in die Zukunft: So soll das neue Gelände an der Erdberger Lände aussehen. (Foto: Stadt Wien)

Wo früher die ÖBB-Postbusse verkehrten, sollen 800 topmoderne Wohnungen entstehen.

LANDSTRASSE. Der Abriss der Garagen und Werkstätten der ÖBB wird vermutlich noch bis Juni dauern, doch dann steht dem Baubeginn des Waterfront genannten Bauprojekts nichts mehr im Wege.

Ab Juli startet der Tiefbau. Eine Garage für 500 Stellplätze wird ausgehoben. Voraussichtlich im nächsten Jahr beginnt dann der Hochbau auf dem drei Hektar großen Areal. Der Einzug der ersten Mieter ist für das Jahr 2020 geplant – sowohl in Eigentums- als auch Mietwohnungen. Das Planungsgebiet ist Teil eines urban geprägten Quartiers, heißt es seitens der Stadt Wien. "Die neuen Straßen und Wege sowie der Waterfront-Park sollen daher ihrem Charakter und ihrer Gestaltung nach öffentlich und städtisch sein." Man setzt auf Grünraum und viele Freiflächen.

Für die zukünftigen Bewohner wird auch eine neue Nahversorgungs-Infrastruktur entstehen, inklusive Kindergarten und Supermärkten. Insgesamt fließen rund 180 Millionen Euro in das Projekt, das Teil des Stadtentwicklungsgebietes "Waterfront Erdberger Lände" ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.